| 00.00 Uhr

Natürlich
Offene Gartentür bei Anne Pieper

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Designerin Anne Pieper öffnet am Samstag, 1. Juli von 16-19 Uhr sowie an den Samstagen 15. Juli, 5. August und 2. September (gleiche Zeit) ihren Naturgarten in Siepen für Besucher.

Anne Pieper hat mit der Umgestaltung ihres Gartens begonnen. "Ich bin 56 und habe nicht mehr die Energie, diesen Riesengarten in Schuss zu halten. In vielen Ecken wachsen jetzt Brennnesseln, deswegen wollte ich eigentlich keine offene Gartenpforte machen", berichtet Pieper. Trotzdem versucht sie, auf reduzierter Fläche ihre Gärtner-Leidenschaft zu zeigen. Vom letzten Urlaub in den Alpen hat Anne Pieper Samen mitgebracht, die jetzt auf bergische Tauglichkeit geprüft werden. Einige interessante Pflänzchen aus Samen können, neben den üblichen Stauden, erworben werden, Dazu gehören bunter Lerchensporn, Adonisröschen oder Maca, eine Heilpflanze, mit der die Indianer Südamerikas ihr Immunsystem stärken. Es stehen auch Jungpflanzen von Freilandtomaten, Cosmea, Baumspinat und anderem zur Verfügung. Etwas Besonderes ist auch die Süssdolde, die hier sehr gut wächst.

"Meine Kaninchen lieben sie, und wir Menschen naschen gerne die halbreifen Samen, die stark nach Lakritz schmecken. Man kann damit einen Likör aufsetzen", gibt Anne Pieper einen Tipp.

Der Garten wird ökologisch bewirtschaftet, hier dürfen auch "UN"kräuter stehen - Ordnung steht hier nicht an erster Stelle. Eine Vielzahl von Stauden und Sträuchern wachsen auf etwa 2000 Quadratmetern. Fast nahtlos geht der Garten über in bergische Landschaft mit kleinem Bach, Hühnerpirk und zwei großen Biotopen.

Die Spezialität von Anne Pieper sind robuste Stauden, die winterhart und zum Teil sogar schneckenfest sind. Eine große Auswahl Stauden, unter anderem Knautia, Indianernessel und Aurikel stehen im Schatten einer Esche zum Verkauf. Von vielen Stauden und Einjährigen sowie Gemüsepflanzen sind selbstgezogene, gentechnikfreie Samen erhältlich - Rittersporn, Petersilie, Schwarzwurzel, Kerbel, Stechapfel, Sonnenblumenstaude.

Neben den kleinen Gartenpforten findet etwa alle zwei Wochen ein Staudenverkauf statt. Die Termine sind: 10. Juli, 17. Juli und 14. August jeweils von 16-19 Uhr. Hunde sind im Garten nicht erlaubt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Natürlich: Offene Gartentür bei Anne Pieper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.