| 00.00 Uhr

Ehrensache
Pakete packen für "Aktion Weihnachten"

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Weihnachten steht noch nicht direkt vor der Tür, aber wer Päckchen für einen sozialen Zweck packen will, der sollte sich jetzt schon damit auseinandersetzen. Die Mitarbeiter des Sana Krankenhauses beteiligen sich wieder an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", berichtet Dr. Nele Bendick, die Vertreterin der Mitarbeiter. Kooperiert wird mit der Aktion "Geschenke der Hoffnung" aus Berlin.

Arme Kinder in verschiedenen osteuropäischen Ländern werden von der Aktion profitieren. Neben Ländern wie Bulgarien, Moldau, Slowakei oder Ukraine werden auch Weißrussland und die Mongolei berücksichtigt. Ziel ist es, den Kindern zu Weihnachten mit einem Päckchen ein richtiges Weihnachtsgefühl zu vermitteln. Auf den Paketen soll angegeben werden, ob das Paket für ein Mädchen oder einen Jungen im Alter von zwei bis vier Jahren, fünf bis neun Jahren oder zehn bis 14 Jahren vorgesehen ist. Als Geschenkideen werden angegeben: Kleidung (vor allem für den Winter), Hygieneartikel (von der Zahnbürste bis zum Waschlappen), Spielzeug (Auto, Puppe oder Kuscheltier), Süßigkeiten (mindestens haltbar bis März 2017) und Schulsachen (A5-Hefte, Buntstifte, Radiergummi und Ähnliches).

Die Radevormwalder, die sich an dieser Aktion beteiligen wollen, können ab sofort ihre Päckchen im Sana Krankenhaus an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr bis zum 14. November abgeben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrensache: Pakete packen für "Aktion Weihnachten"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.