| 00.00 Uhr

Freundeskreis
Partnerstädte treffen sich in Nowy Targ

Radevormwald. RADEVORMWALD Der Freundeskreis Radevormwald-Nowy Targ vertrat drei Tage lang auf dem "Europa-Tag" in der polnischen Partnerstadt Nowy Targ die Stadt Radevormwald. Bei dieser Konferenz tauschten sich Vertreter der Partnerstädte, darunter auch Referenten aus Evry in Frankreich und Kezmarok in der Slowakei, über die Entwicklungen ihrer jeweiligen Heimatorte aus.

"Dabei ging es in erster Linie um allgemeine Sachen. Die Entwicklung der Einwohnerzahlen und das Tourismusangebot wurden zum Beispiel besprochen", berichtet Margarethe Waclawiec, die Vorsitzende des Freundeskreises.

Waclawiec selbst nahm viele Erfahrungen mit zurück nach Radevormwald. "Ich habe mehr über die anderen Partnerstädte von Nowy Targ und über die europäischen Länder gelernt", sagte sie. Gleichzeitig machte Waclawiec beim "Europa-Tag" Werbung für Radevormwald. "Dem neuen Bürgermeister von Nowy Targ haben wir eine mündliche Einladung für die Feier zu unserem 700-jährigen Stadtjubiläum im kommenden Jahr ausgesprochen", sagte sie.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Europa ist unser Haus" und wurde von künstlerischen Darbietungen, beispielsweise einem Jazzkonzert und folkloristischen Aufführungen, begleitet.

Die Besucher aus Radevormwald zeigten sich beeindruckt davon, mit welchem Enthusiasmus die Gastgeber in Nowy Targ das Programm gestalteten.

Nach den Vorträgen blieb dem Freundeskreis noch Zeit für eine Floßfahrt, Wanderungen und andere Aktivitäten. M. EICKHORN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freundeskreis: Partnerstädte treffen sich in Nowy Targ


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.