| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Sana erhält Siegel für innere Chirurgie

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Für die Behandlung von Eingeweide- und Bauchwandbrüchen - sogenannte Hernien - hat das Sana Krankenhaus von der Deutschen Herniengesellschaft das "DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie" verliehen bekommen, heißt es jetzt in einer Mitteilung von Sana-Pressesprecherin Barbara Skondras.

Dieses Siegel wird Kliniken und Praxen verliehen, die in besonderem Maße eine Qualitätssicherung bei der Therapie von Bauchwandbrüchen durchführen. Die Voraussetzungen für die Verleihung des "DHG-Siegels" sind die Mitgliedschaft in der Deutschen Herniengesellschaft (DHG) und die Teilnahme an der Qualitätssicherungsstudie "Herniamed" für ein deutschlandweites Hernienregister.

Das Team um Dr. Thomas Morkramer,Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie, operiert pro Jahr eine Vielzahl von Patienten mit Bauchwandbrüchen - vom einfachen Leistenbruch bis hin zu komplexen Brüchen der Bauchwand. "Chirurgisch bieten wir alle etablierten und modernen, meist minimalinvasiven Operationsverfahren an. Unser Ziel ist, den Patienten individuell zu beraten und so ein maßgeschneidertes Behandlungskonzept zu erstellen", sagt Dr. Morkramer. Das Siegel bestätige die hohe medizinische Expertise.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Sana erhält Siegel für innere Chirurgie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.