| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Stadtkulturverband hat neuen Vorstand gewählt

Vereinsticker: Stadtkulturverband hat neuen Vorstand gewählt
Der Stadtkulturverband hat gewählt (v.l.): Martin Dargel, Sabine Radermacher, Jürgen Fischer, Gudrun Weber, Detlev Hoffmann, Doris Kordaß-Koblank, Ernst Halbach, Verena Bornewasser und Ulla Hebrock. FOTO: flora treiber
Radevormwald. RADEVORMWALD (trei) Die Vorsitzenden des Stadtkulturverbandes, Jürgen Fischer und Detlev Hoffmann, werden ab sofort von neuen Vorstandsmitgliedern unterstützt, die alle einstimmig gewählt wurden. Martin Dargel ist Schriftführer, Sabine Radermacher Kassiererin und Gudrun Weber Vorsitzende des Arbeitsausschusses. Bevor sie gewählt wurden, bedankte sich Fischer bei den bisherigen Ehrenamtlern, die sich für den Stadtkulturverband eingesetzt haben. Ulla Hebrock hat sich seit 1996 für die Kultur engagiert, Doris Kordaß-Koblank und Verena Bornewasser kamen 2008 und 2002 in den Verband. Verabschiedet wurde auch Ernst Halbach, der Schriftführer war. "Ich konnte mich immer auf euch verlassen und habe die Zusammenarbeit geschätzt", sagte der Vorsitzende. Fischer will mit dem neu gewählten Vorstand frische Impulse umsetzen und die Kultur weiter fördern.

Momentan sind knapp 30 Vereine mit mehr als 2000 Mitgliedern Teil des Stadtkulturverbandes. Heike Ueberall, Tourismusbeauftragte der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG), stellte den neuen Veranstaltungskalender der WFG vor. "Wir haben diesen Kalender bereits zum Stadtjubiläum 2016 angeboten. Damals wurde er sehr gut angenommen. Der Kalender ist wieder online, jetzt noch einfacherer zu bedienen und soll von allen Vereinen und Kirchen genutzt werden", sagte sie. Ziel sei es, einen besseren Überblick über kulturelle Veranstaltungen zu bekommen und Terminüberschneidungen zu vermeiden.

Die Tourismusbeauftragte thematisierte das Weihnachtssingen 2018. Das Singen auf dem Markt musste bereits 2017 improvisiert werden, weil sich der Rader Männerchor aufgelöst hat. Der hat das Singen in den vergangenen 50 Jahren übernommen.

Nach dem ersten thematischen Aufschlag, einigte sich der Stadtkulturverband darauf, den Versuch eines Projektchores zu starten. Ein Dirigent ist bereits gefunden. "Ich mache dieses Jahr meinen Dirigentenschein und würde den Projektchor gerne leiten", sagteHoffmann. Die Idee, Männer und Frauen in jedem Alter, für ein Weihnachtsprojekt zusammenzubringen, stieß auf positive Resonanz.

Fischer sprach auch über die Planungen zum Stadtfest 2018 und das 40-jährige Bestehen des Stadtkulturverbandes. "Eine Nacht der Kultur werden wir nicht mehr schaffen. Vielleicht gibt es eine weitere Veranstaltung im Herbst oder ein gemütliches Beisammensein im kleinen Kreis", sagte er.

Bürgermeister Johannes Mans nahm zum ersten Mal an einer Versammlung des Stadtkulturverbandes teil und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Stadtkulturverband hat neuen Vorstand gewählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.