| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Tuspo-Senioren erinnern sich

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Die Tage der alten "Waldkampfbahn" in Dahlhausen, nahe der Grenze zu Wuppertal-Frielinghausen, sind seit 45 Jahren Geschichte. Viele Namen von A bis Z konnten die 32 Teilnehmer des "Tuspo"-Vereinstreffens aufzählen, die einst in den traditionell schwarz-roten Vereinsfarben zu den Spielen auf der "Waldkampfbahn" kamen. Bis 1971 war Heinrich Neidhöfer als Platzwart dort tätig, berichtet Manfred Heymann.

Zum vierten Male kreuzten sich jetzt die Wege der Ehemaligen. Rückblickend sind Spieler wie Werner Arndt und Peter Zipperle genannt, die sich im Landhaus Filde trafen. Gesprächsstoff gab es mehr als genug. Einige davon, wie Ulrich Becker oder Klaus-Jürgen Meskendahl sind inzwischen umgezogen: Becker nach Bad Neuenahr-Ahrweiler, Meskendahl nach Wachtberg-Pech. Nach dem Mittagessen verschlug es die Vereinsfamilie zum Kaffeetrinken nach Dahlerau ins Wülfingmuseum.

Zum Schluss wurde noch auf den Ausgang des ersten Gruppenspiels der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich getippt. Alle gaben sich große Mühe, doch nur einer hatte die richtige Voraussage gemacht: Jürgen Oelschläger lag goldrichtig mit seinem 2:0. Sein Endspielpaarungs-Tipp lautet: Deutschland gegen Spanien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Tuspo-Senioren erinnern sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.