| 00.00 Uhr

Adventsmarkt
Weihnachtszauber in der Johanniter-Tagespflege

Radevormwald. RADEVORMWALD Wie vielfältig der Adventsmarkt der Tagespflege des Johanniter-Altenheims ist, hat sich in den vergangenen Jahren herumgesprochen. Jedes Jahr zieht der Weihnachtszauber Angehörige, Senioren und Bürger aus Radevormwald auf die Etage der Tagespflege. Vor dem großen Spektakel wurde Schmuck gebastelt, Marmelade eingekocht und Plätzchen gebacken. Emmi Weber und Christel Knuf sind regelmäßige Gäste der Tagespflege und bestaunten am Samstag ihren selbst gebastelten Fensterschmuck.

Viele grüne Tannenbäume, Schneeflocken und Zeichnungen des verschneiten Gartenhäuschens, ein wichtiger und historischer Orientierungspunkt der Stadt, schmücken in der Weihnachtszeit die großen Fensterfronten. "Das sieht doch einfach toll aus. Die Rückmeldung haben wir auch von den Besuchern bekommen", sagte Christel Knuf. Gemeinsam mit Emmi Weber verbrachte sie ihren Samstagnachmittag in der Caféteria des Adventsmarkts. Dort versorgten die Mitarbeiter von Susanne Schultheis, Leiterin der Tagespflege, die Gäste mit Kuchen und Kaffee.

Die Flure und Räume der Etage wurden zwar auch von den Gästen der Tagespflege geschmückt, aber von Händlern aus der gesamten Umgebung mit handwerklich anspruchsvollen Arbeiten bestückt. Bei ihnen ist der Adventsmarkt beliebt, denn Standkosten bleiben aus. Und Käufer kommen zahlreich. Zu den besten Kunden gehören die Bewohner des Altenheims, die sich das ganze Jahr auf den Adventsmarkt freuen. "Viele kaufen auf diesem Markt ihre Weihnachtsgestecke, Schmuck oder Plätzchen, die sie nicht mehr selber backen können.

Außerdem gibt es viel zu entdecken. Das weckt Lebensenergie", sagte Schultheis. Zu den Händlern gehörte unter anderem Melanie Konz, die eine ganze Weihnachtsbäckerei ausgebreitet hatte. Die Flüchtlingshilfe Radevormwald nutzte den großen Andrang, um Selbstgemachtes zu verkaufen und auf ihre Initiative aufmerksam zu machen. Bahar Rasol hat sich in den vergangenen zwei Jahren - solange lebt sie in Rade - mit den Weihnachtsbräuchen vertraut gemacht und stand jetzt selbst in der Küche.

"Das Gebäck schmeckt hervorragend", sagte die 15-Jährige. Der bunte Adventsmarkt ging mit einem gemeinsamen Singen zu Ende, das von dem MGV Hahnenberg unterstützt wurde. FLORA TREIBER

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Adventsmarkt: Weihnachtszauber in der Johanniter-Tagespflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.