| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Wiedereinstieg bei Gira

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Gestern hat Hans-Jörg Müller (52) die Leitung des Bereichs "Produkt und Design" der Gira Giersiepen GmbH & Co. KG in Radevormwald übernommen. Müller wechselt von der HEWI GmbH in Bad Arolsen zu Rades größtem Arbeitgeber, berichten Laura Boldt und Carsten Tessmer. Bei dem renommierten Systemanbieter für die Bereiche Sanitär und Baubeschlag verantwortete Müller seit 2006 den Bereich "Marketing, Innovation und Design".

Doch auch beim Hersteller von Schaltersystemen, Türsprechanlagen und Systemen für die Gebäudesteuerung in Rade ist der gebürtige Wuppertaler kein Unbekannter. Schließlich hat Hans-Jörg Müller nach Abschluss seines Studiums der Ökonomie mit den Schwerpunkten Innovationsmanagement und Organisationspsychologie in verschiedenen Funktionen bei Gira mehr als ein Jahrzehnt die Sortimente aktiv mitgestaltet und geprägt. Von 1992 bis 1994 war er als Marketingmanager im Einsatz, von 1994 bis 1999 als Produktmanager und von 1999 bis zu seiner Neuorientierung 2006 als Leiter des Produktmanagements mit Prokura.

Seinen Wiedereinstieg empfindet der Innovationsmanager beim 1905 gegründeten Familienunternehmen nicht als bloße Rückkehr. "Gira ist im Vergleich zu 2006 heute in mancherlei Hinsicht eine andere Firma", sagt Müller. "Die Zahl der Mitarbeiter und der Umsatz sind deutlich gestiegen, das internationale Geschäft hat an Bedeutung gewonnen, und die Palette an Produkten und Lösungen ist breiter geworden." Das reize ihn und sei einer der Beweggründe, mit Freude zu Gira zurückzukehren. Interessant und herausfordernd an der neuen Position sei die Aufgabe, "das Gira Sortiment so zu gestalten, dass es für all unsere Kunden auch in Zukunft spannend bleibt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Wiedereinstieg bei Gira


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.