| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Wuppertrail ist wieder im Aufwind

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Im Verein Wuppertrail hatte es im vergangenen Jahr eine größere Umwälzung gegeben. Bei den Fahrten mit den Fahrraddraisinen zwischen den Bahnhöfen in Radevormwald-Dahlhausen und Wuppertal-Beyenburg hatte es einen Neuanfang gegeben, an dem sich Armin Barg als Vorsitzender des Vereins "Wuppertrail" intensiv beteiligte.

Jetzt konnte Barg mit seinem Team eine erste Bilanz ziehen. "Wir haben nach der Hälfte der Saison schon jetzt den Umsatz, den wir in der gesamten vergangenen Saison hatten", sagt Barg. Die Saison sei sehr gut angelaufen, auch wenn es für Fahrten bis zum Ende der Saison im November noch freie Plätze gebe. "Es lohnt sich, sich bei uns nach Plätzen zu erkundigen, für Einzelfahrer, aber auch für Gruppen. Wir sind flexibler geworden", sagt Barg. Dank guter Werbung können in den nächsten Tagen auch neue Begleiter für die Draisinen ausgebildet werden. "Dann können wir unsere derzeit aktiven Kräfte etwas entlasten", sagt Barg, der sich auch schon mit der neuen Saison im kommenden Jahr beschäftigt. Der Verein arbeitet mit der "Wupperschiene" an einer parallelen Nutzung von Draisinenverkehr und Museums-Eisenbahnfahrten. "Dafür werden wir Veränderungen vornehmen, die derzeit erarbeitet werden, ohne dass die Attraktivität darunter leiden soll.

www.Wupper trail.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Wuppertrail ist wieder im Aufwind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.