| 00.00 Uhr

Radevormwald
Stadtrat entscheidet über die beiden Stadt-Konzepte

Radevormwald. Eine umfangreiche Tagesordnung hat die nächste Ratssitzung, die am kommenden Dienstag, 17. Oktober, 16 Uhr, im Bürgerhaus stattfindet. In dieser Sitzung sollen die Politiker "grünes Licht" für die beiden Konzepte geben, die die Stadt in den nächsten fünf Jahren ein Stück voranbringen sollen. Der Stadtrat soll am Dienstag beschließen, dass die Verwaltung Fördermittel für zahlreiche Innenstadtprojekte für die kommenden Jahre beantragt. In einem zweiten Schritt wird die Umsetzung des Handlungskonzeptes für die Wupperorte beschlossen. Auch dazu sollen zahlreiche Förderanträge gestellt werden.

Weiteres Thema wird die Einbringung des städtischen Haushalts für 2018 sein. Kämmerer und Beigeordneter Frank Nipken hat mit den verschiedenen Amtsleitern und den städtischen Mitarbeitern einen Entwurf erarbeitet, der in den Wochen danach von den Politikern beraten werden soll. Eine Verabschiedung ist noch für dieses Jahr geplant, so dass die Stadt den Haushalt spätestens Anfang kommenden Jahres zur Genehmigung zur Kommunalaufsicht in Gummersbach schicken kann. Dabei wird die Stadt wohl mit einem Fehlbetrag von etwa 4,1 Millionen Euro rechnen.

Weitere Themen der Tagesordnung sind: Fragen zum Klimaschutz - Erneuerung des Plans und Einstellung eines Klimaschutzmanagers (Anträge von Grüne und AL), Sachstand einer Ordnungspartnerschaft mit dem Oberbergischen Kreis (Grüne), Beschaffung von Einsatzkleidung für die Feuerwehr und einen Mannschaftstransportwagen sowie Veränderungen bei der Besetzung von Ausschüssen und anderen Gremien.

Di. 17. Oktober, 16 Uhr, großer Saal, Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Stadtrat entscheidet über die beiden Stadt-Konzepte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.