| 00.00 Uhr

Radevormwald
Standort für Blitzer auf der A 1 steht fest

Radevormwald: Standort für Blitzer auf der A 1 steht fest
Nahe dieser Info-Brücke an der A 1 soll der neue stationäre Blitzer installiert werden. Bis sie tatsächlich im Einsatz ist, wird es Mitte 2016 sein. FOTO: Uwe Miserius
Radevormwald. Drei Kilometer hinter der Auffahrt Burscheid nahe Lambertsmühle soll Mitte 2016 die Anlage stehen, die der Rheinisch-Bergische Kreis betreiben wird. Dort gibt es schon eine Stromversorgung, außerdem auch eine Zufahrt zur Autobahn. Von Ludmilla Hauser

Es geht so schön den Berg hinunter nach Leverkusen, da kann der Autofahrer den Wagen prima rollen lassen - und wird möglicherweise geblitzt, falls er zu schnell ist. Denn genau auf dem Stück - drei Kilometer hinter der Auffahrt Burscheid, nahe Lambertsmühle - soll die Blitze stehen, die A 1-Raser bremsen und so die Unfallzahlen auf dem Stück reduzieren soll.

Dienstag war Ortsbegehung der Fachleute, jetzt nannte die Bezirksregierung Köln den genauen Standort der "Geschwindigkeitsüberwachungsanlage": "In einer gemeinsamen Besprechung mit der Autobahnpolizei Köln, dem Rheinisch-Bergischen Kreis, dem Landesbetrieb Straßen.NRW und der Bezirksregierung Köln wurden der genaue Standort und die technischen Anforderungen der künftigen Geschwindigkeitsüberwachungsanlage festgelegt", heißt es.

Die Anlage steht dann demnächst in Fahrtrichtung Köln unmittelbar hinter einem "Anzeigenquerschnitt der Verkehrsbeeinflussungsanlage", also einer elektronischen Anzeigenbrücke über der A 1. "Das hat den Vorteil, dass dort schon eine Stromversorgung besteht und auch eine Zufahrt zur Autobahn, was Wartungsarbeiten erleichtert", erläuterte ein Sprecher der Bezirksregierung. "Der Standort liegt vor dem Streckenbereich, in dem sich die meisten schweren Verkehrsunfälle ereignet haben."

Vom 1. Juli 2014 bis zum 30. April dieses Jahres geschahen zwischen Burscheid und Leverkusen 286 Unfälle mit 71 Verletzten.

Die Anlage soll zunächst die Begrenzungen Tempo 60 für Lkw und 100 km/h für Autos überwachen. Später könnten, bei entsprechend eingerichteter Technik, auch die variablen Geschwindigkeitslimits überwacht werden, "aber das ist jetzt noch Zukunftsmusik", sagte der Sprecher.

Der Rheinisch-Bergische Kreis hat damit seinen ersten Blitzer auf einer Autobahn und muss deren Installierung in Gang setzten. "Wir brauchen noch den Kreistagsbeschluss", sagt Kreissprecher Alexander Schiele. Der Kreis gehe aber von einer positiven Nachricht aus, da der A 1-Blitzer-Vorstoß auch aus der Politik gekommen sei. Dann folgen die Personalbedarfsklärung und die Ausschreibung.

"Wenn alles rund läuft, soll die Anlage auf der A 1 Mitte 2016 stehen." Bis dahin kontrolliert die Polizei mit mobilen Anlagen weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Standort für Blitzer auf der A 1 steht fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.