| 00.00 Uhr

Radevormwald
Standortfaktor Gymnasium

Radevormwald. Schulen sind ein Standortfaktor bei der Wahl eines Wohnortes. Da hat die Stadt in den vergangenen Jahren einen Schritt nach vorne gemacht. Nicht nur, dass allen Schülern der weiterführenden Schulen ab der Klasse fünf ein Angebot unterbreitet werden kann, auch die Oberstufe des Theodor-Heuss-Gymnasiums hat in den vergangenen Jahren an Profil gewonnen.

Das war wichtig, damit nicht noch mehr Jugendliche frühzeitig die Stadt verlassen. Besuchen sie ein Gymnasium in einer anderen Stadt, besteht die Gefahr, dass sie die Verbindung zur Heimatstadt verlieren. Bei den Abiturienten ist es schon schwer genug, eine ausreichende Anzahl in der Stadt zu halten. Oft kann das Netzwerk nur dazu führen, dass sie sich später an die Heimatstadt erinnern und zurückkommen.

wolfgang.scholl@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Standortfaktor Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.