| 00.00 Uhr

Radevormwald
Start ins neue VHS-Semester

Radevormwald: Start ins neue VHS-Semester
Das Schild an der GGS Stadt hängt noch. Die VHS-Räume sind inzwischen aber über die Stadt verteilt. FOTO: wos
Radevormwald. 34 Kurse hat die Volkshochschule in Rade im Angebot. Neue Lehrgänge gibt es nicht - die Raumsituation lässt eine Expansion nicht zu. Von Beate Wyglenda

Mal wieder sein Schulfranzösisch auffrischen oder endlich den aufgeschobenen Sportbootführerschein machen, vielleicht doch eher im Kursus "Fit und gesund" etwas über basenreiche Ernährung lernen oder seinem Körper mit der Pilates-Methode etwas Gutes tun - gleich, wo die Neigungen und die Wissbegier liegen: Jetzt ist die Zeit, sich weiterzubilden. Die Volkshochschule Oberberg (VHS) startet ins neue Semester. 34 Kurse hat sie in Rade im Angebot. Wie VHS-Leiterin Cornelia Ronge-Bartsch erklärt, sind bis auf die ausgebuchten Yoga-Kurse noch Anmeldungen möglich. "Die Nachfrage ist stabil, wir haben immer genügend Teilnehmer."

Selbstverständlich ist das nicht, denn die Bildungsstätte hat Raumprobleme. Bis Dezember 2015 lag die Zentrale in der Grundschule Stadt, Carl-Diem-Straße. Dann mussten wegen der runtergefallenen Decke Kinder und VHS weichen. Die Kurse wurden verteilt. So finden die Integrationskurse in der Hauptschule, die Fremdsprachenkurse in der Realschule und manche sportlichen Angebote wie das Gymnastiktraining "Body & Mind" oder das "Mentale Aktivierungstraining" in der Gymnasium-Halle (I) statt.

Pilates, Yoga und Orientalischer Tanz wiederum werden in der Gymnastikhalle, Carl-Diem-Straße, angeboten, während "Fit und gesund durch basenreiche Ernährung" im Bürgerhaus stattfindet. "Wer mehrere Kurse an einem Tag belegt, muss schon mal von einem Ende der Stadt zum anderen fahren", sagt Ronge-Bartsch. "Glücklicherweise sind uns dadurch keine Teilnehmer verloren gegangen."

Laut ihrer Schätzung sind 80 Prozent der Kursbesucher Stammkunden. Angeboten werden meist die gleichen oder ähnliche Kurse, für die sich die Teilnehmer über mehrere Semester interessieren. "Wir fragen gelegentlich auch an, wie zufrieden die Gäste mit dem Angebot sind und wo Bedarf herrscht", sagt Ronge-Bartsch. "Dann passen wir das Programm gerne an." Ein Hindernis ist der Mangel an Dozenten. Schon lange sucht die Abteilungsleiterin nach einem Dozenten, der Niederländisch lehrt. Auch für den künstlerischen Bereich ist sie offen. Besonders, da sich Marlene Langenberg nach 25 Jahren von der Ölmalerei aus Altersgründen zurückziehen möchte. "Jeder, der eine gute Idee hat, darf sich gerne melden", sagt die Abteilungsleiterin.

Die Kombination aus fehlenden Dozenten und der aktuellen Raumsituation schränke das Angebot ein. Was die räumlichen Probleme angeht, ist Ronge-Bartsch zuversichtlich. Konkretes kann sie noch nicht verraten. Nur so viel: "Wir sind laufend in Gesprächen mit der Stadt und guten Mutes, dass es nach den Herbstferien wieder mit einem zentralen Platz an einer Schule klappt."

Das Kursprogramm kann auf www.vhs-oberberg.de kostenfrei heruntergeladen werden. Zudem liegen sie an verschiedenen Stellen aus. Infos: 0178 3347246 oder radevormwald@vhs-oberberg.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Start ins neue VHS-Semester


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.