| 00.00 Uhr

Radevormwald
Türkischer Psychologe bietet Hilfen an

Radevormwald. Die Psychologische Beratungsstelle Herbstmühle in Wipperfürth führt seit 20 Jahren eine Außenstelle im Caritashaus in Rade. Neu im Team ist Okan Tunç. Der 29-Jährige kümmert sich vor allem um Familien mit Migrationshintergrund. Von Joachim Rüttgen

Seit 20 Jahren bietet die Psychologische Beratungsstelle Herbstmühle in Wipperfürth mit einer halben Stelle Beratung in ihrer Außenstelle im Caritashaus an. Psychologen und Pädagogen kümmern sich um die Probleme der Klienten aus Rade. "Da wir gemerkt haben, dass sich Familien mit Migrationshintergrund nur selten beraten lassen - und natürlich auch aufgrund des Zustroms an Flüchtlingen - wollen wir eine interkulturelle Beratung anbieten", sagt Ansgar Nowak, Leiter der Einrichtung unter katholischer Trägerschaft. Die wenigen Beratungen zumeist türkischer Familien endeten bislang schnell, weil die Eltern das Gefühl hatten, nicht verstanden zu werden, was nicht immer nur mit Sprachproblemen zu tun hatte.

Deshalb arbeitet der 29-jährige Okan Tunç seit fünf Monaten im Team der Beratungsstelle. Der türkische Psychologe hat in Wipperfürth eine Vollzeitstelle und kommt jeden Donnerstag, 14 bis 18 Uhr, ins Caritashaus. Er hat schon festgestellt, dass sich einige Klienten nicht so gut in deutscher Sprache ausdrücken können und ihre eher intimen Probleme rund um Erziehung und Familie lieber in der Heimatsprache beschreiben wollen. "Wir senken damit die Hemmschwelle", sagt Nowak. Das niederschwellige Angebot bestehe darin, die Hilfesuchenden bei allen Fragen rund um die Familie zu unterstützen. Als unabhängige Fachkraft blickt Okan Tunç von außen auf die Familie und bevormundet nicht. Kummer, Belastung, Überforderung - Probleme innerhalb einer Familie können viele Ursachen haben. "Ich versuche, den Menschen ihre Menschlichkeit zu lassen und schaue nicht nach dem konfessionellen Hintergrund", sagt der Psychologe. Ihm sind Werte wie Achtung und Toleranz wichtig. Viele türkische Klienten kommen konstant nur zu ihm. Da zählt emotionale Intensität. Auch wenn er auf türkisch berät, vermittelt er seinen Klienten, dass eine andere Sprache bereichernd sein kann und es ohne die deutsche Sprache nicht klappt. Insofern sieht er seine Arbeit als "kulturelle Beratung". "Ich begebe mich ins Innere der Menschen, ohne sie zu bewerten", sagt er. Das sei eine Frage des Willens und des Wollens. Da sei nicht der Rückzug in die Kultur gefordert. "Ich sage den Menschen, dass sie sich überall anpassen sollen, aber nicht vergessen sollen, wo sie herkommen", sagt er.

Türkische Klienten empfänden es als Würdigung, dass ein türkischer Psychologe bei einem katholischen Träger arbeitet. "Damit wollen wir ein wichtiges Zeichen nach außen setzen, wir stehen für Vielfalt und Toleranz", sagt Nowak. Toleranz auf beiden Seiten ermögliche interkulturelle Kommunikation.

Tunç beschäftigt sich schon jetzt verstärkt mit Flüchtlingen. Die meisten kommen über ihre ehrenamtlichen Paten zur Beratungsstelle - oft traumatisiert. "Ich kann sie stabilisieren, aber keine Traumatherapie anbieten, dafür sind die Ereignisse zu frisch", sagt der Psychologe. Oft reiche die bloße Anwesenheit, Nähe schaffen, damit die Menschen zur Ruhe kommen. Viele leiden unter Schlafstörungen, die Bilder in ihren Köpfen kommen immer wieder. Kontinuität ist wichtig.

Nowak weiß, dass das Personal nicht reichen wird, um alle Menschen psychologisch zu betreuen. Die auf fünf Jahre angelegte Stelle von Tunç wird ausschließlich über den Träger und Sponsoren finanziert, die öffentliche Hand hält sich zurück. "Da muss sich dringend was ändern", fordert Nowak.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Türkischer Psychologe bietet Hilfen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.