| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Turnschuhgiganten" drehen im Bergischen Land

Radevormwald. Eine alte Feilenfabrik wird erneut zur Filmkulisse. Diesmal geht es um die Familie der Brüder Dassler (Adidas/Puma). Von Bernd Bussang

Die alte Fabrik Ehlis im Grenzbereich von Remscheid und Wermelskirchen wird erneut zur Filmkulisse: Für eine RTL-Produktion soll in der früheren Feilenschmiede eine Turnschuhfabrik entstehen. Denn der Privatsender will dort das Leben der Brüder Dassler verfilmen, die mit den Marken Adidas und Puma Weltrang erlangten.

Für die Dreharbeiten wird also erneut ein kompletter Filmset aufgebaut, ein umfangreicher Tross mit Schauspielern, Technikern, Komparsen und Caterern wird erwartet. Darunter dürften auch die Hauptdarsteller Ken Duken - er spielt Adi Dassler - und Torben Liebrecht (als Rudi Dassler) sein. Nadja Becker übernimmt die Rolle von Friedl Dassler, der Frau von Rudi. Ken Duken ist dem Publikum aus vielen Fernseh- und Kinoproduktionen bekannt, so etwa als Jungkommissar in der Krimiserie "Nachtschicht". In der deutsch-britischen TV-Koproduktion "Laconia" hatte Duken eine Hauptrolle als deutscher U-Boot-Kapitän Werner Hartenstein. 2011 war er als Carl Benz in dem ARD-Fernsehfilm "Carl & Bertha" zu sehen. Hollywoodluft schnupperte er als deutscher Soldat in Quentin Tarantinos Kinostreifen "Inglourious Basterds". Torben Liebrecht ist vor allem durch seine Auftritte in Fernseh-Serien, meist Krimis (Tatort, Polizeiruf 110, Kommissarin Lucas) bekannt geworden.

Als erster Produktionstag in der alten Fabrik in Schlepenpohl ist der 14. September vorgesehen. Wie viele Tage in Remscheid gedreht wird, konnte Franziska Stang von der Kölner Produktionsfirma "Zeitsprung" gestern noch nicht sagen. "Es gibt noch keinen Drehplan."

Der Film trägt den Arbeitstitel "Turnschuhgiganten". Erzählt wird die Geschichte der ungleichen Brüder Adi und Rudi Dassler, die im Süddeutschen aus einer kleinen Turnschuhfabrik einen Weltkonzern schmieden, darüber aber immer tiefer in Streit geraten und schließlich geschäftlich getrennte Wege gehen. Adi ist Konzernchef bei Adidas, Rudi bei Puma. Aus Brüdern werden erbitterte Konkurrenten auf dem Weltmarkt.

Die "Turnschuhgiganten" ist die zweite große Filmproduktion in der alten Feilenfabrik Ehlis. Schon im Mai hatte ein prominent besetzter Filmtross Einzug in die historische Kulisse gehalten. Gedreht wurde die britisch-französisch-deutsche Kinoproduktion "Jeder stirbt für sich allein".

Die Verfilmung des Fallada-Romans beschreibt den Widerstand des Berliner Arbeiterehepaars Otto und Anna Quangel. Die beiden werden von den Hollywoodstars Emma Thompson und Brendan Gleeson verkörpert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Turnschuhgiganten" drehen im Bergischen Land


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.