| 00.00 Uhr

Radevormwald
Umleitungen zur 519. Pflaumenkirmes

Radevormwald. Die Pflaumenkirmes wird ab dem Beginn der kommenden Woche wieder in der Innenstadt zwischen Marktplatz, Hohenfuhrplatz und Kaiserstraße aufgebaut, teilt die Stadt mit. Eröffnet wird sie am kommenden Freitag (bis Montag, 21. September).

Zu Sperrungen am Hohenfuhrparkplatz kommt es in der Zeit ab Montag, 23 Uhr, bis zum 22. September. Die Hohenfuhrstraße zwischen den Einmündungen Kottenstraße und Uelfestraße ist ab Mittwoch, 14 Uhr, gesperrt. Der Marktplatz und der Abschnitt der Kaiserstraße bis zur Hohenfuhrstraße ist ab Donnerstag gesperrt (bis 22. September). Der Wochenmarkt findet am Samstag, 19. September, in den Übergangsbereichen Markt/Kaiserstraße und Weststraße statt. Die Schützenstraße ist ab Mittwoch gesperrt, die Oststraße ab Donnerstag.

In der Nordstadt III wird wieder zwischen der Bachstraße und der Wiesenstraße eine Notzufahrt eingerichtet. Hier ist die Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h unbedingt einzuhalten, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung. Von Mittwoch an fahren auch die Busse in der Kirmesregelung. Aus Fahrtrichtung Remscheid-Lennep oder Wuppertal kommend zum Busbahnhof: über die B 229. Vom Busbahnhof nach Lennep oder Wuppertal: über die Poststraße, rechts auf die Kaiserstraße und die L 414 in östlicher Richtung und dann rechts auf die B 229. Die Haltestellen Rathaus, Lindenbaumschule und Hermannstraße entfallen. Am "Südkreuz" auf den Abbiegespuren der B 229 von der Kaiserstraße und Dietrich-Bonhoeffer-Straße werden zwei Ersatzhaltestellen eingerichtet. In Fahrtrichtung Lüdenscheid oder Hückeswagen bleibt die normale Streckenführung bestehen. Da die Schulbushaltestellen Carl-Diem-Straße nicht bedient werden können, werden in der Telegrafenstraße zwei Ersatzschulbushaltestellen eingerichtet. Diese werden von Mittwoch bis Dienstag, 22. September, 11 Uhr, angefahren.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umleitungen zur 519. Pflaumenkirmes Radevormwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.