| 00.00 Uhr

Radevormwald
Unbekannte werfen Scheibe des SPD-Büros mit Wackerstein ein

Radevormwald: Unbekannte werfen Scheibe des SPD-Büros mit Wackerstein ein
Nach Schmierereien vor einigen tagen ist jetzt die Scheibe eingeschlagen worden. FOTO: SPD
Radevormwald. Zeugen alarmierten gestern um kurz vor 5.30 Uhr am Morgen die Polizei und berichteten von einer eingeschlagenen Scheibe am Marktplatz. Die herbeigerufene Polizeistreife stellte fest, dass am Bürgerbüro der SPD am Marktplatz die große Scheibe zum Büro eingeschlagen war. Im Büro fand sich später ein großer Stein, mit dem die Fensterscheibe eingerammt worden war.

SPD-Vorsitzender Dietmar Stark berichtete, dass neben der großen Scheibe auch der Glastisch einer Sitzkombination zerstört worden ist und ein Fernesehgerät, das als Werbeanlage für die Partei diente. Das ist das zweite Mal innerhalb weniger Tage, dass eine Sachbeschädigung am SPD-Büro beklagt wurde. Bereits vor wenigen Tagen hatten Unbekannte die beiden Holzeinfassungen der großen Scheibe mit farbigen Graffitis besprüht.

Stark berichtete, dass die Vermieter bereits eine neue Scheibe in Auftrag gegeben hätten, Anfertigung und Einsetzen aber etwa 14 Tage dauern würden. "In dieser Zeit müssen wir mit einem Provisorium leben", sagte Stark, der gestern noch nicht wusste, ob aus dem Büro etwas gestohlen worden war.

Diesen Stein als Tatgegenstand fanden die Polizeibeamten im SPD-Bürgerbüro. FOTO: SPD

Vor einigen Wochen hatte es einen großen Schaden auch am Büro der Polizeistelle nur wenige Meter vom Marktplatz entfernt gegeben. Damals berichtete Polizei-Pressesprecher, dass sich die Verursacher gemeldet hätten. Der Schaden sei bei einer Rangelei entstanden.

Hinweise zu den Tätern an die Polizei unter Telefon 110.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Unbekannte werfen Scheibe des SPD-Büros mit Wackerstein ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.