| 00.00 Uhr

Radevormwald
Unfall auf B 229 - Fußgänger noch nicht ermittelt

Radevormwald. Die Polizei ist weiter auf der Suche nach einem Fußgänger, der am Mittwoch, 30. August, vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Poststraße aus die Westfalenstraße in Richtung Bahnstraße überquerte.

Es kam auf der B 229 zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 77-jährige Remscheiderin geriet beim Versuch, dem Fußgänger auszuweichen, in den Gegenverkehr; die 77-Jährige und der entgegenkommende Pkw-Fahrer sowie ein Beifahrer erlitten schwere Verletzungen.

Der Fußgänger flüchtete von der Unfallstelle und konnte bislang nicht ermittelt werden. Es soll sich um einen korpulenten Mann im Alter zwischen 45 und 55 Jahren handeln. Bekleidet war er zur Unfallzeit mit einer langen Hose sowie einer kurzärmeligen Oberbekleidung mit breiten, blaugrünlichen Querstreifen.

Wer Hinweise zu dem Fußgänger machen kann, wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Wipperfürth unter Tel. 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

(wos)