| 00.00 Uhr

Radevormwald
Unternehmen leiden unter Spannungen mit Türkei

Radevormwald. Das angespannte politische Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei wirkt sich auf die Wirtschaft in der Region aus. Etwa jedes dritte Unternehmen (31 Prozent) mit Kontakten in die Türkei meldet, dass die Geschäfte schlechter laufen als im Vorjahr. Nur jede zehnte Firma spürt eine Verbesserung. Das zeigt eine Umfrage unter Mitgliedern der Industrie- und Handelskammer (IHK) Köln und IHK Nord-Westfalen. 43 Prozent der 141 befragten Konzerne meldeten ein zunehmend schwieriges Türkei-Geschäft.

"Daran sieht man, dass es durchaus unterschiedliche Einschätzungen gibt, die stark von der Branche und der Art der Beziehungen geprägt sind", sagt Alexander Hoeckle, Geschäftsführer International bei der IHK Köln. Dennoch bekomme der Exporthandel Gegenwind: Im DIHK-Außenwirtschaftsreport ist nachzulesen, dass die starke Abwertung der türkischen Lira dabei eine zentrale Rolle spielt. Problematisch für viele Unternehmen (53 Prozent) ist die Zollabfertigung - obwohl die Europäische Union mit der Türkei eine Zollunion vereinbart hat. Seit kurzem werden außerdem mehr Dokumente verlangt, wodurch der bürokratische Aufwand steigt (48 Prozent).

Weitere Kritikpunkte der regionalen Unternehmen sind Verzögerungen von Lieferungen durch staatliche Stellen (36 Prozent) sowie Diskriminierung durch Behörden (24 Prozent).

Positiv ist, dass fast die Hälfte (48 Prozent) der deutschen Lieferanten keine größere Zurückhaltung bei türkischen Geschäftspartnern festgestellt hat. Allerdings ist eine gewisse Zurückhaltung nach Einschätzung von 36 Prozent spürbar. Bei weiteren 16 Prozent ist dies in "unerheblichem Ausmaß" der Fall. Für 2018 erwarten 38 Prozent der Unternehmen rückläufige Geschäfte, nur knapp 20 Prozent gehen von einer Zunahme aus. Ein Drittel der befragten Firmen sucht nach Import-Alternativen.

Die Türkei steht in Nordrhein-Westfalen beim Export an 13. Stelle der Zielländer und macht zwei Prozent des NRW-Exportvolumens aus.

(mba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Unternehmen leiden unter Spannungen mit Türkei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.