| 00.00 Uhr

Radevormwald
Vierzügige Kita wohl erst Anfang 2017 fertig

Radevormwald. Waldgruppen-Bauwagen wird nach Ratsentscheidung ausgeschrieben. Start wohl erst am 1. Oktober. Von Wolfgang Scholl

Der Rat der Stadt hatte in der vergangenen Ratssitzung der Verwaltung den Auftrag gegeben, die Vorbereitungen für die neuen Kindergarten-Gruppen weiter voranzutreiben. So schnell wie möglich, wird die Stadt für den Städtischen Kindergarten Herderstraße in Bergerhof eine Waldkindergarten-Gruppe mit 20 Plätzen einrichten.

"Wir werden in einem ersten Schritt jetzt die Ausschreibung an den zuständigen Fachbereich weiterleiten", sagt Sozialdezernentin Ute Butz. Dabei geht es um den Bauwagen, der umgebaut und bestückt werden muss. "Wir hoffen, dass wir ein schnelles Ergebnis erhalten", sagt Butz, die noch mit etwa drei bis vier Monaten Vorlaufzeit rechnet. "Wir möchten die Gruppe gerne zum 1. Oktober einrichten, sind aber auch auf die Unternehmen angewiesen, die die jeweiligen Zuschläge für die Arbeiten erhalten", sagt Butz. Mit dem Landschaftsverband Rheinland sind die Termine 1. Oktober oder 1. November vereinbart.

Alina Gravelaar, die Leiterin der Kita Herderstraße, bereitet die ihr möglichen Aufgaben vor. Acht Kinder sind zum 1. August angemeldet. Dann gehen die Kinder bis zur Eröffnung des Bauwagens in die Herderstraße. "Das hat der Landschaftsverband auf unseren Antrag hin genehmigt", sagt Alina Gravelaar. Acht Verträge sind unterzeichnet, zwei noch offen. Dabei gibt es Eltern, die ihr Kind neu angemeldet haben, aber auch Eltern, die ihr Kind von der "normalen Kita" in die Waldgruppe ummelden wollen. Auch Eltern, die nach Radevormwald oder innerhalb der Stadt umgezogen sind, haben bereits einen Gesprächstermin mit Alina Gravelaar vereinbart. Für die restlichen zehn Plätze gibt es erste Bewerbungen, die Verträge können aber erst unterzeichnet werden, wenn der genaue Eröffnungstermin feststeht, sagt die Kita-Leiterin. Der Platz ist inzwischen gefunden. Eingang zu der Fläche ist von der Kreuzstraße aus. Der neue Platz liegt 700 Meter von der Kita entfernt und ist damit in einer vertretbaren Entfernung, meint die Kita-Leiterin.

Eltern können sich bei ihr unter Tel. 02195 7858 melden. "Wir haben eine Präsentation vorbereitet", sagt Alina Gravelaar.

Für den neu zu bauenden vierzügigen Kindergarten ist die Verwaltung dabei, die Gespräche mit den potenziellen Anbietern zu vertiefen. Geprüft wird derzeit die Tauglichkeit einzelner Grundstücke. Für die Einrichtung einer Kita müssen bestimmte Voraussetzungen in der Fläche erfüllt werden, so muss es in einem Bebauungsplan entsprechend verzeichnet sein. Geprüft wird unter anderem ein Anbau an die Evangelische Kita Stauffenbergstraße (Himmelswiese) und eine Fläche an der Feldstraße. Dadurch würde dort wohl ein Bolzplatz wegfallen.

Ute Butz geht davon aus, dass der geplante Stichtag 1. August 2016 wohl nicht gehalten werden kann. "Ich denke, dass der Stichtag 1. Januar 2017 realistischer ist", sagt sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Vierzügige Kita wohl erst Anfang 2017 fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.