| 00.00 Uhr

Radevormwald
Vor der Urlaubsreise Wohnung sichern

Radevormwald: Vor der Urlaubsreise Wohnung sichern
Sieht eine Wohnung unbewohnt aus, zögern die Einbrecher nicht lange. Zeitschaltuhren für Jalousien, den Fernseher oder die Beleuchtung können helfen. FOTO: Rainer Fuhrmann
Radevormwald. Der Oberbergische Kreis gibt Urlaubern wichtige Tipps, wie sie sich vor der Abfahrt vor Einbrechern schützen können. Von Sebastian Esch

Eingeschlagene Fenster, aufgebrochene Türen, eine verwüstete Wohnung und verschwundener Schmuck - so sieht oftmals die Realität vieler Menschen nach dem Sommerurlaub aus. Damit das nicht zur Regel wird, warnt der Oberbergische Kreis jetzt alle Bürger aktiv und gibt Ratschläge, wie sich die Einwohner vor ihrer Reise vorbereiten sollten.

So hat es oberste Priorität das Haus, auch während der Abwesenheit, bewohnt aussehen zu lassen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. "Es macht durchaus Sinn Zeitschaltuhren für Licht, Jalousien, den Fernseher oder das Radio einzubauen", erklärt Harald Gaadt, Kriminaloberkommissar des Oberbergischen Kreises. Wenn beispielsweise Jalousien für mehrere Wochen unten sind, sei das ein klares Zeichen für potenzielle Einbrecher. "Genau auf sowas achten diese Menschen", betont Gaadt.

Ein weiterer klassischer Fehler sei außerdem, "zu viel Ordnung zu halten. Wenn sich im Sommer über zwei Wochen in einem Garten nichts verändert, werden Diebe aufmerksam", sagt Gaadt. Oftmals beobachten Diebe ausgesuchte Häuser über ein paar Tage. Sollte sich vor dem Haus Post stapeln, ist das ebenfalls ein Zeichen von Abwesenheit. "Dafür kann man am besten einen Nachbarn bitten, die Post wegzuräumen", sagt Gaadt. Auch das Mitteilen der eigenen Abwesenheit über den Anrufbeantworter oder über die Sozialen Netzwerke ist sehr gefährlich. Viele Diebe informieren sich über potenzielle Opfer im Internet. Ein Hinweis an die Nachbarn, nur vertrauten Personen vom eigenen Ausflug zu erzählen, kann ebenfalls den Unterschied ausmachen. "Allgemein ist es sehr gut, wenn Nachbarn aktiv zu sehen sind. Sei es vor dem Haus oder im Garten beim Grillen." Dadurch lassen sich Einbrecher abschrecken, sagt Gaadt. Trotz der bald startenden Ferien warnt Oberkommissar Gaadt aber: "Einbrecher sind auch abseits der Sommerferien aktiv, in unserem Kreis sind die Zahlen zwar seit einiger Zeit rückläufig", erklärt er, "aber besonders in den dunklen Jahreszeiten, steigt die Zahl der Einbrüche wieder an." Auch für diese Fälle gibt der Oberbergische Kreis generelle Tipps für den Alltag.

Bewohner oder Nachbarn, die verdächtige Beobachtungen machen, sollten sich umgehend an die Polizei wenden. Außerdem ist es hilfreich, den Nachbarn direkt darauf anzusprechen, ein waches Auge zu haben. Weiterhin rät die Polizei des Oberbergischen Kreises, die Wohnung so gut wie möglich zu sichern und beim Verlassen des Hauses stets Fenster und Türen zu verriegeln. Denn: gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln kostet die Einbrecher mehr Zeit und verursacht größeren Lärm - beides kann bei der Abschreckung helfen.

Auch die gezielte Beratung der Polizei des Oberbergischen Kreises sollte in Anspruch genommen werden. Die Mitarbeiter des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz beraten Einwohner kostenlos unter Tel. 02261 8199-885. Informationen auch im Internet. www.polizei-beratung.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Vor der Urlaubsreise Wohnung sichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.