| 00.00 Uhr

Radevormwald
Vortrag über den Umgang mit Trauer und den Trauernden

Radevormwald. Den dritten Lebensabschnitt erfüllt und selbstbestimmt gestalten - das wollen viele Menschen. Doch wie mit Trauer und Trauernden umgehen? "Was soll ich nur sagen?" Trauernden hilfreich begegnen" - unter diesem Thema steht ein Vortrag mit Dozentin Marina Weidner vom Ökumenischen Hospiz am Mittwoch, 23. September, 10 Uhr, im Mehrzweckraum des Bürgerhauses. Hierbei handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung von VHS und Hospizverein.

Zum Inhalt: Je enger wir mit einem Menschen verbunden waren, umso tiefer ergreift uns die Trauer. Trauer braucht Zeit und Raum. Sie dauert länger, als die Umwelt es in der Regel zugesteht. Trauer gleicht einer Wegstrecke, die ein Mensch zurückzulegen muss. Vor lauter Sorge, etwas Falsches zu sagen, weichen Menschen manchmal aus oder sprechen in Allgemeinplätzen, wie "Da musst du durch". Doch nichts ist für die Trauernden schlimmer als das Gefühl, gemieden zu werden. Das macht sie noch einsamer. Mit diesem Thema beschäftigen sich die Teilnehmer an den Vortrag und wollen miteinander ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es bei der Radevormwalder VHS-Leiterin Cornelia Ronge-Bartsch unter Tel. 0178 3347246.

Mi. 23. September, 10 Uhr, Mehrzweckraum Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Vortrag über den Umgang mit Trauer und den Trauernden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.