| 00.00 Uhr

Radevormwald
Weibliche B 1 der HSG holt knappen Sieg gegen TV Haan

Radevormwald: Weibliche B 1 der HSG holt knappen Sieg gegen TV Haan
Neue Trikots hat die vierte Mannschaft der HSG vom Ingenieurbüro Huckenbeck und Elektro Nils Fischer bekommen. FOTO: HSG
Radevormwald. Die jüngsten Handballer der HSG Rade/Herbeck, die F2, verloren in Solingen alle drei Spiele beim ersten Einsatz - 1:3 gegen Füchse Oberberg F2, 1:2 gegen WMTV Solingen F3 und 0:5 gegen Bergische Panther F1. Es spielten: Lioba Jakobeit, Lena Kappel, Nik Schade, Jomo Dahlmann, Leon Giermann, Antonia Funkenhaus, Noah Blumberg Navarro, Marlon Scharf, Sofia Giermann, Timon Klagge.

Die weibliche D gewann gegen die Füchse aus den Nachbarstädten Wipperfürth und Hückeswagen 26:16. Im Training lag der Schwerpunkt auf dem Eins-gegen-Eins-Spiel und dem Tempospiel nach vorne. Beides wurde durch die Mannschaft super umgesetzt. Die Mädels spielten lange Pässe auf die freien Mitspieler. Zur Halbzeit stand es 18:8. Ihr erstes Saisonspiel machte Alexandra Hungerecker, Keira Otten überzeugte mit acht Toren. HSG: Stella Schmitz und Maileen Rabold (beide Tor), Keira Otten (8), Isabell Schneider (5), Judith Bona (5), Hannah Bültmann (4), Lucie Kevenhörster (3), Lilly Dächer (1), Jana Scholtyssek, Alexandra Hungerecker, Maya Kreimendahl und Jana Streppel.

Einen souveränen Heimsieg gegen den Tabellennachbarn WMTV Solingen2 schaffte die weibliche B2 mit einem 19:9 - trotz Anfangsschwierigkeiten. Die erste Halbzeit endete 8:5. Vier Gegentore in Hälfte zwei sprechen wieder für sich, meint Pressesprecher Marko Alsdorf. Es spielten: Lisa (Tor), Michelle (3), Anka (2), Janice (1), Bekki (1), Dinah (3), Emily (4), Ronja (4), Jona (1).

Die Weibliche B1-Jugend holte zwei Punkte gegen TV Haan (26:24 (14:15). HSG: Selin Sevimez, Kelsey Kreimendahl ( 1), Federica Caccamo, Liv Braun ( 4), Emily Hilbers, Saskia Osenberg ( 1), Jennifer Liesen (6), Tomke Steimann (11), Sophie Bertermann und Maylea Dahlmann (3). Zeitweise konnten die HSG das Spiel der Haanerinnen in der Abwehr nicht unterbinden. Sophie Bertermann im Tor hielt die HSG mit ihren Paraden im Spiel. Es war ein offener Schlagabtausch. In der zweiten Halbzeit präsentierte sich das Team kampfstark, übernahm durch einen Treffer von Jennifer Liesen erstmals die Führung. Tomke Steimann erhöhte in der Schlussphase auf 23:25. 90 Sekunden vor Schluss: Liv Braun packt grob zu und kassiert dafür die rote Karte. Den Siebenmeter verwandelt Haan zum 24:25. Im Gegenzug setzt Tomke Steimann mit ihrem Treffer zum 24:26 den Schlusspunkt.

Ergebnisse Weibliche C - HSV Solingen-Gräfrath MC II 27:11 (16:8); BHC Solingen MC II - HSG männliche MC 22:18 (11:6); Herren IV gegen TG Burg 20:10; Bergische Panther IV gegen HSG Herren 3 23:24.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Weibliche B 1 der HSG holt knappen Sieg gegen TV Haan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.