| 07.45 Uhr

Radevormwald
Weihnachtsmarkt rund um die Tanne

Weihnachtsmarkt 2017 rund um die Tanne in Radevormwald
Die Elterninitiative Springel aus Herbeck wird sich wieder mit zwei Ständen am Weihnachtsmarkt beteiligen. FOTO: Moll (Archiv)
Radevormwald. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat sich in diesem Jahr erstmals um die Organisation des Weihnachtsmarktes gekümmert. Am dritten Adventwochenende vom 15. bis 18. Dezember wird es weihnachtlich auf dem Marktplatz. Von Flora Treiber

Der diesjährige Weihnachtsmarkt startet zum dritten Adventwochenende am Freitag, 15. Dezember. Federführend haben ihn Heike Ueberall und Michaela Freitag für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) organisiert.

In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung haben sie auch ein umfangreiches Programm für die Bühne der Bergischen Morgenpost organisiert und für eine Vielfalt an Verkaufs- und Verpflegungsständen gesorgt. "Der Weihnachtsmarkt soll seine familiäre und individuelle Ausstrahlung beibehalten. Deswegen war es uns auch wichtig, die Vereine und Privatleute zu unterstützen, die den Weihnachtsmarkt beleben werden", sagt Freitag.

Die schönsten Weihnachtsmärkte im Bergischen Land 2017

Bis jetzt haben sich 26 Stände angekündigt, die nicht nur auf dem Marktplatz, sondern auch entlang der unteren Kaiserstraße aufgebaut werden. Weitere Anmeldungen werden wahrscheinlich noch kurzfristig eingehen. Die Besucher des Weihnachtsmarktes werden auf eine Mischung aus Handwerksarbeiten, weihnachtlichen Dekorationen und kulinarischen Köstlichkeiten wie Reibekuchen, "Bulle Bäusken", Bratwurst und Grünkohl treffen. Außerdem gibt es ein riesiges Glühweinangebot.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes übernimmt Bürgermeister Johannes Mans am Freitag um 18 Uhr in Begleitung der Bergstädter Musikanten. Im Mehrzweckraum des Bürgerhauses wird es am 15. Dezember bereits um 15 Uhr mit dem Puppenspiel um "Rumpelstilzchen" festlich. Am ersten Tag des Marktes erfolgt außerdem die Zwischenziehung der Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft "Rade lebt". Das Kinderprogramm setzt sich am Samstag mit Ponyreiten von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag mit Fahrten des Neye-Expresses von 13 bis 17 Uhr fort. Die Finanzierung des Kinderprogramms haben Sponsoren (Raiffeisenbank, Autohaus Wiluda, Bären-Apotheke) übernommen. Ein Kinderkarussell wird es nicht geben. Für 2018 will Michaela Freitag ein historisches Fahrgeschäft organisieren.

Die Bühne der Bergischen Morgenpost auf dem Marktplatz wird Samstag und Sonntag von Kirchenchören, dem Posaunenchor Remlingrade, dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr sowie dem Bergischen Blasorchester Vogelsmühle belebt. Sie wird jetzt etwas aufwendiger geschmückt. Die städtische Kita Sprungbrett und die evangelische Kita Uelfestraße haben jeweils eine Patenschaft für einen der beiden Weihnachtsbäume übernommen, die vor der Bühne stehen werden. "Die Kinder basteln Dekorationen und schmücken den Baum. Dieses Konzept wollen wir für 2018 erweitern, damit die Bühne noch schöner aussieht", sagt Freitag. Am Montag singen Kinder des Familienzentrums Kottenstraße, und um 17 Uhr folgt Musik von Peter Weisheit und den "Dixie Tramps".

Dass der Weihnachtsmarkt auch am Montag stattfindet, wird wahrscheinlich nicht so bleiben. Für Vereine und Ehrenamtler wird es immer schwieriger, die Stände an einem Montag zu betreuen. Frank Nipken, Geschäftsführer der WFG und Beigeordneter der Stadt, beschäftigt sich mit dem Thema. "Der Weihnachtsmarkt ist ein festgesetzter Markt und damit geschützt. Dieses Ortsrecht sieht einen viertägigen Weihnachtsmarkt vor. Eine Änderung muss langfristig geplant werden, weil viele Entscheidungsträger daran hängen", sagt er. Ob die Änderung bereits 2018 kommt, steht deshalb noch nicht fest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt 2017 rund um die Tanne in Radevormwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.