| 08.41 Uhr

Radevormwald
Weihnachtskonzerte in der Evangelisch-lutherischen Kirche

Radevormwald. Die Kirchengemeinde lädt im Advent zu verschiedenen Musikveranstaltungen ein. Der Rader Männerchor hat seinen Abschiedsauftritt.

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde bietet in der Adventszeit ein breites musikalisches Angebot. Bis Weihnachten sind vier Konzerte geplant:

Samstag, 11. November, 17.30 Uhr

Der Radevormwalder Männerchor singt am Samstag, 11. November, sein Abschiedskonzert. Ab 17.30 Uhr stehen die Sänger gemeinsam mit den Solisten Hans Jörgens (Bariton), Daniel Falk (Trompete) und Martin Scheibner (Orgel) auf der Bühne. Die Leitung hat Rolf Lange, der an diesem Tag auch für seine langjährige Tätigkeit als Chorleiter geehrt wird.

Sonntag, 26. November, 17 Uhr

Zum Ende des Kirchenjahres, in dem das 500-jährige Reformations-Jubiläum gefeiert wurde, findet am Sonntag, 26. November, ab 17 Uhr ein Konzert zum Vaterunser statt. Präsentiert werden Vertonungen aus mehreren Jahrhunderten.

Bariton Johannes Meyer, ehemaliger Kantor in Wermelskirchen, wird mit der Pianistin und Organistin Ruth Forsbach, die früher als Kantorin in der Stadtkirche Remscheid arbeitete, musizieren. Mit dabei sind auch der Paul-Gerhardt-Chor sowie die Osternachtsschola.

Auf dem Programm stehen zunächst einige kleinere Chor- und Orgelwerke von Hans Leo Haßler, Georg Böhm und Heinrich Rinck. Den Höhepunkt des Konzerts bilden zwei romantische Werke: Die sechste Orgelsonate von Felix Mendelssohn-Bartholdy, ursprünglich eine Variationsreihe über den Vaterunser-Choral, sowie neun geistliche Lieder von Peter Cornelius für Gesang und Orgel. Cornelius kommentiert in seinen Liedern die einzelnen Bitten des Vaterunsers. Die Osternachtsschola singt zu jedem Lied den lateinischen Introitus.

Außerdem wird ein Vaterunser aus dem 20. Jahrhundert gespielt: das 1944 komponierte Bariton-Solo von Frank Martin aus dem Oratorium "In terra pax". Das Schlussstück "Amen - Es werde wahr" ist eine Choralfantasie des Tschechen Petr Eben aus dem Jahr 1993. Dieses Werk wird anlässlich Ebens zehnten Todestages von Ruth Forsbach gespielt. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte für die zwei Solisten erbeten.

Samstag, 16. Dezember, 17 Uhr

Die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde lädt am Samstag, 16. Dezember, zum Zuhören und Mitsingen ein. Um 15.30 Uhr tritt der Gospelchor auf dem Rader Weihnachtsmarkt auf. Im Anschluss singen die Musiker ab 17 Uhr in der Kirche internationale Weihnachtslieder.

Die Gastmusiker des Konzerts, Heike Gorny (Querflöte) und Georg Stoffels (Saxophon), begleiten diese "musikalische Weihnachtsreise" quer durch Europa und in ferne Länder. Viele Lieder werden in der Originalsprache vorgetragen, andere sind auf Deutsch - zum Mitsingen also.

Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos, am Ausgang wird eine Kollekte für die Kirchenmusik in der Gemeinde gesammelt.

Sonntag, 24. Dezember, 16.20 Uhr

An Heiligabend, 24. Dezember, lädt der Paul-Gerhardt-Chor vor der 17- Uhr-Vesper zum Mitsingen bekannter Weihnachtslieder ein. Los geht es direkt im Anschluss an den Familiengottesdienst, voraussichtlich gegen 16.20 Uhr.

(mba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt 2017 und Weihnachtskonzerte in Radevormwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.