| 00.00 Uhr

Radevormwald
Weitere Sammelstellen für Plastikdeckel

Radevormwald. Seit einiger Zeit nimmt auch die Stadt Radevormwald an der Aktion des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) und des Rotary Clubs "500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung" teil, berichtet der Umweltbeauftragte im Rathaus, Matthäus Kozinski. Die erste Sammelstelle gab es in der Löwen-Apotheke an der Kaiserstraße 81. Weitere Stellen sind jetzt Rathaus (schwarze Tonne) vor der Information am Haupteingang; Kinderhaus Pusteblume, Rochollstraße 10, Sekundarschule/Hauptschule, Hermannstraße 21 und Praxis Siebert, Keilbecker Straße 39.

Die Idee dahinter ist, durch den Erlös der Getränkedeckel aus hochwertigem Kunststoff Impfungen gegen Kinderlähmungen zu finanzieren. Mit dem Verkaufserlös von etwa 500 Deckeln, die einem Kilogramm Material entsprechen, kann eine Impfung finanziert werden. Kunststoffverschlüsse (Deckel) bestehen aus Polyethylen (HDPE), einem hochwertigen, recyclingfähigen Material.

www.deckel-gegen-polio.de

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Weitere Sammelstellen für Plastikdeckel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.