| 00.00 Uhr

Radevormwald
Werbegemeinschaft sieht sich im Aufwind

Radevormwald: Werbegemeinschaft sieht sich im Aufwind
Der Vorstand der Werbegemeinschaft mit (v.l.) Carsten Kreimendahl, Klaus Weiter, Lukas Linek, Alexander Weyrich, Marcus Strunk, Elisabeth Rübsam, Jörg Becker und Tanja Sonnenschein. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Marcus Strunk bleibt Vorsitzender der Werbegemeinschaft "Rade lebt". Morgen gibt es den großen Martinssonntag. Von Flora Treiber

Marcus Strunk ist weiterhin Vorsitzender der Werbegemeinschaft "Rade lebt". Er wurde am Donnerstag einstimmig wiedergewählt. Den Posten als Vorsitzender hatte er erstmals im Januar übernommen, nachdem die Werbegemeinschaft einen neuen Vorstand hatte auf die Beine stellen müssen. "Der Vorsitz umfasst sehr viele Aufgaben, und es ist nicht immer einfach, allen gerecht zu werden. Trotzdem macht mir die Arbeit für 'Rade lebt' Spaß, und wir haben in den letzten Monaten bereits viel geschafft", sagte Strunk.

An der Jahresversammlung nahm auch Bürgermeister Johannes Mans teil, der sich bei den Einzelhändlern für deren ehrenamtlichen Einsatz bedankte. "Davon lebt unsere Stadt. Die Ideen und Konzepte der Werbegemeinschaft wird die Stadtverwaltung immer so stark wie möglich unterstützen und stets Hilfe anbieten", sagte Mans. Marcus Strunk wird von zehn Beisitzern unterstützt. Jörg Becker, Bruno Hofmann, Carsten Kreimendahl, Lukas Linek, Thorsten und Ute Reinbott, Elisabeth Rübsam, Tanja Sonnenschein, Klaus Weiter und Alexander Weyrich werden sich für die Aktionen von "Rade lebt" einsetzen. Gewählt wurden zusätzlich die Beiräte der Arbeitskreise.

Zum Jahresprogramm der Werbegemeinschaft gehört das Stadtfest, das in diesem Jahr gut angenommen wurde. "An dem Wochenende haben mehr als 60 ehrenamtliche Helfer mit gearbeitet. Das finde ich nicht selbstverständlich", sagte Elisabeth Rübsam. 2016, zum Stadtjubiläum, soll das Stadtfest noch größer ausfallen. "Wir wollen unsere Fläche erweitern. Es wird eine Spielmeile, Aktionsbühnen, einen Mittelaltermarkt und Samstagabend wahrscheinlich ein Feuerwerk geben", sagte Jörg Becker.

Die Immobilien- und Handwerkertage, die im Sommer in der Aula der GGS Stadt ausgerichtet wurden, waren ausgebucht. Tanja Sonnenschein hätte sich allerdings mehr Beteiligung von den Handwerkern aus Radevormwald gewünscht. "Den Handwerkern geht es momentan sehr gut, deswegen war ihre Präsenz leider nicht groß. Die Messe war aber trotzdem gelungen", sagte Sonnenschein.

Für August 2016 ist die nächste Ausgabe der Vital- und Aktivarena geplant, die immer im Wechsel mit den Immobilien- und Handwerkertagen stattfindet. Elisabeth Rübsam zog am Donnerstag auch ein Fazit für den Radevormwald-Gutschein. "Das Projekt läuft gut und hat immer noch eine steigende Tendenz. 2015 haben wir 734 Gutscheine im Wert von über 19.000 Euro verkauft", sagte sie. Dieses Geld ist in Radevormwald geblieben und der lokalen Wirtschaft zu Gute gekommen.

Für den Martinsmarkt morgen konnte die Werbegemeinschaft mit 18 Vereinen eine Rekordanmeldung verbuchen. Marcus Strunk kümmert sich federführend um den Martinsmarkt und freut sich auf den verkaufsoffenen Sonntag. Morgen startet auch die Weihnachtsverlosung, an der 50 Geschäfte mit 120.000 verkauften Losen teilnehmen. "Wir haben noch 10.000 Lose übrig", appellierte Rübsam an die Einzelhändler.

Die erste Zwischenziehung ist für den 26. November, 17 Uhr, geplant. "Wir werden uns auf dem Marktplatz treffen und gleichzeitig das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung feiern", kündigte Alexander Weyrich an. Auf der Versammlung diskutierten die Mitglieder die Beleuchtung der oberen Kaiserstraße. "Das Stück von Habermann bis Alte Post ist noch mit alten Ketten ausgestattet. Es wäre schön, wenn wir auch für diesen Teil neue Lichter anschaffen könnten", sagte Elisabeth Rübsam.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Werbegemeinschaft sieht sich im Aufwind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.