| 00.00 Uhr

Radevormwald
Werbung für die Schlossmacher-Galerie

Radevormwald. Die Contec GmbH hat auf der Expo Real in München für Radevormwalder Flächen geworben.

Klaus Giesen, verantwortlicher Projektleiter der Contec GmbH für die Schlossmacher Galerie, zeigte sich begeistert von dem Interesse, das der Präsentation des Standortes Radevormwald auf der Expo Real in München in der vergangenen Woche entgegengebracht worden ist. Das berichtet Citymanager Dr. Siegbert Panteleit. Die Expo Real in München ist eine weltweit bekannte Immobilienmesse, bei der in diesem Jahr 1655 Aussteller aus 34 Ländern Immobilien und Gebäudekomplexe vorgestellt haben. Radevormwald konnte sich der Präsentation der Wirtschaftsförderung Oberberg (WFG) mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln anschließen. In zahlreichen Gesprächen informierte Giesen potenzielle Mieter und Investoren über die städtebauliche Entwicklung und Neupositionierung der großflächigen Handels- und Dienstleistungsflächen mitten im historischen Stadtkern. Contec verwaltet für Eigentümer Armin Hinz etwa 10.000 Quadratmeter Fläche in der Innenstadt, vor allem rund um die neue Schlossmacher-Galerie. Gerade die Mischung von kleinteiliger, geschichtsträchtiger Bausubstanz mit urbaner Großzügigkeit überraschte die Gesprächspartner und wurde durchweg als besonderes Alleinstellungsmerkmal gesehen, berichten Giesen und Panteleit. "Damit könnte sich Rade zum ,Hidden Champion', zu einer sehr attraktiven Adresse, im Bergischen entwickeln", skizziert Giesen seine Zukunftsvision mit einem Schmunzeln.

Lobend erwähnt wird die gute Zusammenarbeit mit der WFG des Oberbergischen Kreises. "Rade wurde hervorragend unterstützt", sagte Panteleit. Er hatte zuvor mit Bernd Creemers von der WFG Oberberg Kontakt aufgenommen und um eine Teilnahmemöglichkeit am Stand des Kreises gebeten. Präsentiert worden sind die Flächen rund um den Schlossmacherplatz und die gastronomischen Ideen, die in den vergangenen Wochen für die Innenstadt entwickelt worden sind. "Wir wollen die Zusammenarbeit mit der WFG Oberberg intensivieren", sagte Panteleit.

Zudem werden in München begonnene Gespräche jetzt vertieft. Mit der Entwicklung neuer Gastronomie-Angebote sieht der Citymanager auch für die anderen Flächen gute Perspektiven. "Wir haben potenzielle Investoren auch zum Martins-Sonntag am 8. November nach Rade eingeladen, um sie von der Atmosphäre der Stadt zu überzeugen", sagte der Citymanager.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Werbung für die Schlossmacher-Galerie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.