| 00.00 Uhr

Radevormwald
Westnetz sichert Energieversorgung

Radevormwald: Westnetz sichert Energieversorgung
Westnetz GmbH eröffnet in Radevormwald einen neuen Betriebsstandort (v.l.): Ulf Peters, Thomas Zeppenfeld, Peter Mathis und Uwe Söhnchen. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas ist nach Radevormwald gezogen. Dadurch werden die Wege zum Kunden und Auftraggeber verkürzt. Das Unternehmen hilft bei Störungen und übernimmt die Wartung von Stromleitungen. Von Marion Gerdel

Die Wege zum Kunden und zum Auftraggeber zu verkürzen - das war die Intention der Westnetz GmbH für ihren Umzug aus Marienheide nach Radevormwald. "Durch Umorganisation und die Weiterentwicklung unserer Servicetätigkeiten war der Wechsel des Standortes für uns nur konsequent", sagt Peter Mathis, Leiter des Regionalzentrums Neuss. Die kürzeren Wege sollen ab sofort die Stromversorgung sichern. Außerdem wird modernste Technik bei der Störungsbeseitigung zum Einsatz kommen.

Mit Peter Mathis und dessen Mitarbeitern feierten Bürgermeister Dr. Josef Korsten, Dietmar Busch (Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke) und Thomas Behler (Geschäftsführer der SWR.) den Umzug in die Industriestraße 8. Seit Mai ist der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas in den neuen Räumlichkeiten, aber erst jetzt, nach der kompletten Einrichtung des Gebäudes, wurde der Umzug offiziell gefeiert. In der Industriestraße befinden sich ab sofort eine kleine Werkstatt, Büroräume und ein Lager, so dass die vier Mitarbeiter die gängigsten Ersatzteile schnell parat haben und auch kleine Reparaturen vor Ort durchführen können. Ob dieser Mitarbeiterstamm in Zukunft vergrößert werden soll, ist noch nicht endgültig beschlossen.

Da das Versorgungsnetz nicht zuletzt aufgrund äußerer Einflüsse nicht gegen Störungen gefeit ist, ist es umso wichtiger, dass die Westnetz-Mitarbeiter mit ihren Entstörungsfahrzeugen so schnell wie möglich am potenziellen Einsatzort eintreffen. Die drei in Radevormwald stationierten Service-Busse sind mit Messtechnik, Werkzeug, Ersatz- und Reparaturteilen komplett ausgestattet und können kleine Störungen sofort beheben.

Durch den Bereitschaftsdienst an sieben Tagen in der Woche jeweils über 24 Stunden und die nun sehr kurzen Anfahrtswege können die Kunden sicher sein, mit anfallenden Problemen nicht lange allein zu stehen. Drei Fachleute kümmern sich unter anderem im Auftrag der Stadtwerke Radevormwald um die regelmäßige Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Erneuerung von rund 312 Kilometern Stromleitung und rund 265 technischen Anlagen im gesamten Stadtgebiet. Sie sichern damit eine reibungslose Energieversorgung der Bürger.

Auch die Zukunft der Stromversorgung wird von der Westnetz GmbH geplant. Lutz Anke ist mit der Planung der Stromnetze in Radevormwald betraut. Durch die neue Nähe kann er geplante Baumaßnahmen nun deutlich besser mit den Stadtwerken Radevormwald abstimmen.

"Wir sind bemüht, die Energieversorgung immer effizienter zu gestalten", sagt Peter Mathis, und erläutert weiter, dass auch die Steuerung und Überwachung der Netze, die Erneuerung bestehender Anlagen sowie die Einflechtung der in Radevormwald produzierten Energien ins Netz Aufgabe der Westnetz ist. Aktuell sind rund 90 Solar- und vier Windkraftanlagen mit einzuplanen. Für Fragen und Anregungen privater Solarbetreiber bleibt die Westnetz auch weiterhin kompetenter Ansprechpartner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Westnetz sichert Energieversorgung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.