| 00.00 Uhr

Radevormwald
Wintereinbruch problemlos, aber vier Unfälle in Rade

Radevormwald. Als am späten Dienstagnachmittag heftiger Schneefall einsetzte, waren die Mitarbeiter des Winterdienstes beim Betriebshof schnell draußen.

Wie Leiter Norbert Petri mitteilte, wurden die Straßen bis 23 Uhr von Schnee und Eis befreit. Kurz vor Mitternacht lagen fünf Zentimeter Neuschnee. "Völlig problemlos, es gab keine Zwischenfälle", sagte Petri. Gestern Morgen um 4 Uhr hätten seine Mitarbeiter nochmals die Hauptgefahrenquellen geräumt, ehe um 5 Uhr Regen einsetzte. In den kommenden Tagen dürfte Schnee kein Thema sein, denn die Temperaturen sollen weiter steigen.

Die Polizei registrierte kreisweit zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwochmorgen, 30 witterungsbedingte Unfälle mit drei Leichtverletzten - zwei davon bei vier Unfällen in Radevormwald. Bei allen entstand geringer Sachschaden. Drei Unfälle in der Bergstadt ereigneten sich am Dienstag um 18.36 Uhr und um 19.07 Uhr auf der Kaiserstraße, außerdem um 23.30 Uhr einer auf der B 483 in Freudenberg.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Wintereinbruch problemlos, aber vier Unfälle in Rade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.