| 00.00 Uhr

Radevormwald
Wülfing-Ausstellung über Optik und Illusion

Radevormwald. Nach Plakaten von Friedensreich Hundertwasser und technischen Werken von Leonardo da Vinci wird es ab Freitag, 15. September, eine dritte Ausstellung auf dem Bartels-Gelände in der ehemaligen Wülfing-Fabrik geben. Julica Schwenkhagen wird von September bis zum kommenden März dort eine Ausstellung präsentieren, die sich mit Optik und optischen Illusionen beschäftigt. Die Bühnenbildnerin hatte im vergangenen Jahr ihre Absicht bekundet, eine Ausstellung in der Textilstadt zu platzieren.

Inzwischen hat sie eine Halle angemietet. "Sie liegt im hinteren Bereich von Wülfing, kurz vor der Zufahrt zum Parkplatz", sagt Schwenkhagen. In dieser Halle in der ersten Etage möchte sie die dritte Wülfing-Ausstellung etablieren. Einen Bezug hat die Ausstellungsleiterin zu Wülfing, weil sie im Umfeld des Ausstellungsraums wohnt.

Julica Schwenkhagen studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Bühnenbild und schloss mit einem Meisterbrief ihr Studium ab. In den vergangenen Jahren arbeitete sie bundesweit an Theatern. Und sie war an den beiden Wülfing-Ausstellungen beteiligt. "Nachdem ich viel unterwegs war, freue ich mich sehr, endlich ein kulturelles Projekt im Bergischen Land zu entwickeln, speziell in den Wupperortschaften", sagte sie vor einigen Wochen.

Die Wülfing-Ausstellung über Optik und Illusion soll die Besucher auf informative und spielerische Weise in die Welt der menschlichen Sinne einführen. In dieser ersten Ausstellung wird das Sehen der Schwerpunkt sein.

Geöffnet sein wird die Ausstellung dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, Adresse: Am Graben 2-6. Ausstellungsbeginn ist am Freitag, 15. September. http://optica.julica.nrw

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Wülfing-Ausstellung über Optik und Illusion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.