| 00.00 Uhr

Kindertagesstätte Sprungbrett
Zwei sonnige Tage auf dem "Glöckner-Hof" in Hückeswagen

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Das waren ereignisreiche Tage für die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte Sprungbrett: Am Mittwoch und Donnerstag erkundeten die Kinder bei schönstem Wetter den naturpädagogischen Glöckner-Hof in Hückeswagen. Die Chefin des Hauses, eine Naturpädagogin, begleitete die Gruppe und hatte ein kindgerechtes und spannendes Programm vorbereitet. "Den Rhythmus der Natur im Frühling mit allen Sinnen wahrzunehmen" lautete das Motto. "Die Begegnungen mit den Tieren machten den Kindern besonders viel Spaß. Die Schafe zu streicheln, im Hühnerstall die Eier zu sammeln oder dem Kaninchen eine Möhre zu reichen - das war für viele Kinder eine ganz neue Erfahrung", berichtet die Leiterin im "Sprungbrett", Alina Gravelaar. Die Kinder lernten auch, dass auf einem Nutztierhof jedes Tier eine Bedeutung und Nutzen hat: Die Hühner geben ihre Eier, die Biene den Honig, Lämmer und Kälber das Fleisch. Die Kuhweide mit den Kälbern mit unterschiedlich langem Fell und Hörnern habe den Kindern besonders gut gefallen. Auch der Hof-Hund "Frodo" eroberte die Herzen der Kinder und der Erzieherinnen sofort.

Zum Schluss bekamen die Kinder aus Radevormwald noch viel Wissenswertes über das Ferienprogramm auf dem Hof erzählt, das am 29. Juni startet.

"Vielleicht wird das eine oder andere Kind aus unserer Kindertagesstätte ja noch mehr sonnige Tage auf dem Bauernhof im Sommer verbringen können", sagt Gravelaar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kindertagesstätte Sprungbrett: Zwei sonnige Tage auf dem "Glöckner-Hof" in Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.