| 13.43 Uhr

Heiligenhaus
100 Gäste, zehn Länder

Düsseldorf. "Twins Ruhr 2010": Elf Tage Jugendcamp in der Abtsküche – beim größten Projekt in Sachen Völkerverständigung kommen die Vorarbeiten voran. Der Katalog ist schon da, die Homepage folgt bald. Von Ruth Ortlinghaus

Nun ist er da, der lang erwartete Katalog "Twins Ruhr 2010" mit den ausführlichen Programmen der beteiligten Kommunen und ihrer Partnerstädte. In Bezug auf Völkerverständigung und Nachhaltigkeit ist es sicher das interessanteste und vielleicht wesentlichste innerhalb der drei Großprojekte im Rahmen der Kulturhauptstädte. Mit Begeisterung und nicht ohne Stolz stellten im Umweltzentrum der Koordinator für Ruhr 2010, Henrik Schulze Neuhoff, zusammen mit Hannes, Irid und Svenja Johannsen seine Visionen vor für das internationale Jugendcamp vom 14. bis 29. August in der Abtsküche und im Paradies mit 100 Jugendlichen aus zehn Ländern. (RP berichtete).

Immerhin gehört Heiligenhaus mit zu den 100 Gewinnern aus über 500 eingereichten Projektvorstellungen. "Wir freuen uns sehr darauf, obwohl es viel Arbeit ist" betonte Hannes Johannsen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Unter der Regie von Künstlern und Dozenten werden die Jugendlichen frei nach ihrer Wahl aktiv in kulturelle und ökologische Workshops (Platzgestaltung, Legende, Theater, Nachhaltigkeit, Multimedia, Kunst, Musik) eingebunden. Zum Abschluss sollen im Tal der Abtsküche (alle Museen sind dann geöffnet) am Freitag, 27. und Samstag, 28. August die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. An den logistischen Problemen wird noch gearbeitet. So kann heute der in Eigenregie erstellte Seminarraum eröffnet werden, ausgestattet mit Computern (alte von der VHS) und allen zur Pressearbeit notwendigen Utensilien. Hier sollen täglich aktuelle Berichte geschrieben werden. Wenn möglich, sollen diese international zeitgleich in den Heimatstädten der beteiligten Jugendlichen veröffentlicht werden. Das schwebt zumindest Hannes Böger vor. Und er hofft auf Beteiligung von Funk und Fernsehen. Eine Dokumentation über die Aktivitäten des gesamten Camps ist ebenfalls geplant. Ab sofort ist der Film "We make a hero" (wir machen oder suchen einen Helden), eine äußerst gelungenen Symbiose von Bild und Musik von Robin Hood auf dem Weg ins Paradies unter der Regie von Svenja Johannsen online unter www.robinhood2010.de zu besichtigen. Das Projekt geht am 17. April online.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: 100 Gäste, zehn Länder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.