| 00.00 Uhr

Ratingen
11.000 Euro Schaden bei Unfall

Ratingen. Beim Anfahren vom Fahrbahnrand verursachte eine 22-jährige VW-Fahrerin am Montagnachmittag, gegen 15.20 Uhr, leichten Personen- und hohen Sachschaden in Ratingen-Süd.

Die Golf-Fahrerin aus Bad Laasphe hatte auf einem Parkstreifen am rechten Fahrbahnrand der außerörtlichen Mettmanner Straße (L 239) in Fahrtrichtung Autobahn A44 gestanden und wollte von diesem in den fließenden Verkehr einfahren. Dabei übersah sie aber den blauen Pkw Nissan Micra einer 63-jährigen Frau aus Mettmann, welche die Mettmanner Straße in Richtung Autobahn und Kreisstadt befuhr und sich dabei von hinten näherte.

So kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge, bei welchem die Vorderachse am weißen Golf brach und zudem erhebliche Karosserie- und Lackschäden an beiden Autos entstand. Der Gesamtsachschaden summiert sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 11.000 Euro. Die Mettmannerin im Nissan verletzte sich bei der Kollision leicht und wurde deshalb mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 11.000 Euro Schaden bei Unfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.