| 14.18 Uhr

Heiligenhaus
16-Jähriger baut Unfall bei Spritztour

Heiligenhaus: 16-Jähriger baut Unfall bei Spritztour
Der führerscheinlose Teenager verursachte einen Schaden von 7000 Euro. FOTO: Polizei
Mettmann. Ein 16 Jahre alter Schüler hat sich am Samstagmorgen in Heiligenhaus den Mercedes seines Vaters "ausgeliehen" und einen Unfall gebaut. Die E-Klasse durchbrach einen Holzzaun und krachte gegen eine Garage. 

Die Heiligenhauser Polizei wurde gegen 6.50 Uhr alarmiert, dass im Einmündungsbereich der Laubecker Straße und der Lenbachstraße ein silberner Mercedes von der Straße abgekommen sei. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich ein 16-Jähriger aus Heiligenhaus am frühen Morgen das Auto seines Vaters für eine Spritztour "ausgeliehen" hatte.

Der 16-Jährige verlor die Kontrolle über die E-Klasse. FOTO: Polizei

Obwohl er keinen Führerschein hat, fuhr der Jugendliche unter anderem die Laubecker Straße bergabwärts. Als ihm ein Auto entgegenkam, fühlte sich der 16-Jährige nach eigenen Angaben geblendet und verlor die Kontrolle über den Mercedes. Die schwere Limousine kam von der Fahrbahn ab und erst nach der Kollision mit der Garage zum Stillstand. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von insgesamt 7000 Euro an Auto, Zaun, Vorgarten und Garage.

Die Heiligenhauser Polizei leitete Strafverfahren gegen den 16-Jährigen und den Fahrzeughalter ein. 

(irz)