| 00.00 Uhr

Ratingen
20-Jährige landet im Straßengraben

Ratingen: 20-Jährige landet im Straßengraben
Die Tür ließ sich nicht öffnen. Die Retter nutzten die Heckklappe. FOTO: Feuerwehr Ratingen
Ratingen. Ursache war vermutlich ein Schwächanfall. Wehr setzte Rettungsboard ein. Von Joachim Preuss

Am frühen Sonntagabend wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Verkehrsunfall zur Eggerscheidter Straße alarmiert. Eine 20-jährige Autofahrerin war gegen 17.39 Uhr vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben neben der Fahrbahn zum Halten gekommen. Die Fahrerin war in ihrem Auto eingeschlossen, da sich die Fahrertür nicht mehr öffnen ließ. Zwei aufmerksame Zeugen kümmerten sich um die Frau bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst. Die Frau wurde mit einem Rettungsboard durch die Heckklappe und in ein Duisburger Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Löschgruppe Hösel-Eggerscheidt, des Löschzuges Mitte, der Berufsfeuerwehr, des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie der Notarzt des Standortes Ratingen. Der Fiat wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Eggerscheidter Straße zwischen der Straße "Zum Schwarzebruch" und dem Hölenderweg komplett gesperrt.

Quelle: RP