| 00.00 Uhr

Ratingen
200 Händler öffnen morgen ihre Geschäfte

Ratingen. Wer aktuell noch keine Ideen und Geschenke hat, der muss nicht gleich in Panik verfallen: Am morgigen Sonntag gibt es viele Möglichkeiten, passende Präsente zu finden. 200 Händler laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein - und zwar in der Innenstadt, in Lintorf, Tiefenbroich und West, zwischen 12 und 17 Uhr. Die Werbegemeinschaften der einzelnen Stadtteile haben sich unter Federführung des Rheinischen Einzel- und Dienstleistungsverbandes zusammengetan und diesen Shopping-Tag organisiert.

Die Merkmale jedes einzelnen Stadtteils, die verkehrsgünstige Lage, aber vor allem das umfangreiche Angebot auf fast 35.000 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie die Vielzahl an kostenlosen Parkplätzen sind nach Angaben der Organisatoren ein klarer Vorteil für die Kunden und Besucher der Stadt - angefangen vom Weihnachtsmarkt in der historischen Innenstadt bis hin zum Lichterspiel auf dem Berliner Platz. Der Konkurrenzdruck unter den Mittelstädten ist groß.

Rainer Vogt (BU), zweiter stellvertretender Bürgermeister, weiß dies nur zu gut. "Im Grunde bleibt diesen Städten ja gar nichts anderes übrig, als einen verkaufsoffenen Sonntag anzubieten", so der Konditormeister. Ratingen könne mit eigenem Profil punkten, betont er. Die Kunden kommen aus der gesamten Region, verstärkt aus Düsseldorf, Essen-Kettwig und Mülheim. Die Vorweihnachtszeit ist für den Einzelhandel die wichtigste Zeit des Jahres, bis zu 30 Prozent des Jahresumsatzes erwirtschaften die Händler einzelner Branchen, so hat das dritte Adventswochenende eine besondere Bedeutung.

In Ratingen West seien diesmal auch Küchenmärkte dabei, betont Sebastian Lausch (Johann und Wittmer), Sprecher des Organisatorenteams, das sich seit langem auf diesen Tag vorbereitet.

(kle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 200 Händler öffnen morgen ihre Geschäfte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.