| 09.25 Uhr

Polizei-Einsatz in Ratingen
200 uneingeladene Gäste kamen zu "Facebook-Party"

Polizei-Einsatz  in Ratingen: 200 uneingeladene Gäste kamen zu "Facebook-Party"
Das Mädchen hatte bei WhatsApp zur Party eingeladen. (Symbolfoto). FOTO: Christian Sieben
Mettmann. Eine 15-Jährige aus Ratingen hatte für Freitag per WhatsApp zu ihrer Geburtstagsparty eingeladen. Doch dann kursierte die Einladung auch bei Facebook und zog massenhaft unbekannte Gäste an. Die Eltern des Mädchens riefen die Polizei zu Hilfe. 

Am Freitagabend um 21.15 Uhr ging bei der Polizei der Notruf ein, dass im Ortsteil Hösel eine private Geburtstagsparty aus dem Ruder zu laufen drohe. In der ruhigen Straße Am Adels hatte ein 15-jähriges Mädchen über eine WhatsApp-Gruppe zu ihrer Geburtstagparty im elterlichen Haus eingeladen, berichtet die Polizei. Aus bislang nicht bekannten Gründen sei diese Einladung dann über Facebook öffentlich gemacht worden. Nach und nach versammelten sich bis zu 200 Personen vor dem  Haus und begehrten Einlass, teilt die Polizei mit. Teilweise waren sie schon angetrunken.

Als die Eltern des Mädchens der Lage nicht mehr Herr wurden, riefen sie die Polizei.  Außerdem gingen mehrere Notrufe besorgter Höseler Bürger in der Leitstelle ein, die sich über randalierende Jugendliche in der Gegend rund um die Straße Am Adels beunruhigt zeigten, berichtet die Polizei.

Sieben Polizeiwagen im Einsatz

So eskalierten Facebook-Partys FOTO: dapd, dapd

Die Beamten rückten mit sieben Einsatzwagen und einem Polizeihund aus und versuchte zunächst, sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen. Die Polizei räumte zunächst das Grundstück und dann die umliegenden Straßenzüge. Die Beamten sprachen den Jugendlichen einen Platzverweis für die Gegend aus. "Der  Abbruch der Party fand zwar nicht unbedingt die Zustimmung der ungebetenen Gäste, die ausgesprochenen polizeilichen Platzverweise wurden aber dennoch befolgt", beschreibt die Polizei die Lage am Freitagabend.

Dennoch mussten die Beamten noch einige weitere Einsätze wegen ruhestörendem Lärm in der näheren Umgebung abarbeiten, die von den partyhungrigen Jugendlichen ausgingen. Gegen Mitternacht war der Einsatz beendet. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei-Einsatz in Ratingen: 200 uneingeladene Gäste kamen zu "Facebook-Party"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.