| 19.12 Uhr

Ratingen
2011 wird noch schwieriger

Düsseldorf. Mit einer Unterdeckung von knapp vier Millionen Euro wurde der Etat 2010 verabschiedet. Die Fraktionsvorsitzenden nahmen sich in ihren Etatreden unterschiedliche Schwerpunkte vor – vor allem die Finanzen. Susanne Stocks (Grüne) ging einen ganz anderen Weg. Sie sprach– losgelöst von Zahlen – über die Betreuung von Kindern unter drei Jahre (U 3). Es gebe Studien, die belegten, dass in dieser Lebensphase die allerwichtigsten Voraussetzungen für eine gute Bildungszukunft geschaffen würden. Stocks' Vorschlag: Man muss umsteuern, Ermäßigungen im Ü 3-Bereich kappen und die eingesparten Mittel für die Stärkung des U 3-Bereiches nehmen. Man sollte das Ermäßigungssystem generell überdenken, so Stocks.

Der Ausblick aufs kommende Jahr fällt nicht gerade rosig aus: Eine Unterdeckung des städtischen Etats in Höhe von zehn Millionen Euro wird nicht ausgeschlossen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 2011 wird noch schwieriger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.