| 00.00 Uhr

Ratingen
33-Jähriger wird am Ostbahnhof überfallen

Ratingen. Am Dienstag kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Raub in der Nähe des Ostbahnhofs in Ratingen.

Gegen 6.40 Uhr erschien eine stark blutende Person in einem Hotel in der Nähe des Ostbahnhofs in Ratingen. Nach ersten Befragungen stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen 33-jährigen Heiligenhauser handelte. Dieser gab an, dass er kurz zuvor auf der Straße Am Ostbahnhof überfallen wurde. Der Geschädigte verließ den Ostbahnhof durch die Unterführung in Richtung der Straße Am Ostbahnhof und ging dann weiter nach links. Drei unbekannte Personen folgten ihm.

Diese griffen ihn kurz darauf an. Eine Person hielt ihn fest und eine andere Person schlug ihm ins Gesicht. Dabei entwendeten sie ihm sein Mobiltelefon und seine Geldbörse. Der Geschädigte konnte anschließend vom Tatort flüchten.

Eine Beschreibung der Tatverdächtigen war dem Geschädigten nicht möglich. Die genaue Tatzeit kann nicht eingegrenzt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung. Eventuelle Zeugen der Tat werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in Ratingen zu melden, Telefon 02102/9981 - 6210.

Quelle: RP