| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
50-Jähriger gerät auf Brücke in den Gegenverkehr

Heiligenhaus. Aus Unachtsamkeit geriet am Mittwoch ein 50-jähriger Heiligenhauser auf der Ratinger Straße auf der neuen Autobahnbrücke mit seinem Astra auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur frontalen Kollision mit dem entgegenkommenden dunkelgrünen Opel Omega eines 85-jährigen Ratingers. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und kamen auf der jeweils entgegengesetzten Fahrbahn in den Leitplanken zum Stillstand. Der leicht verletzte Omega-Fahrer musste von der Feuerwehr Heiligenhaus aus seinem zerstörten Fahrzeug befreit werden. Der 50-jährige Astra-Fahrer und ein Kind, als Beifahrer im Fahrzeug, blieben unverletzt.

An den nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Die Heiligenhauser Feuerwehr klemmten die Batterien beider Fahrzeuge ab und stellte den Brandschutz am Unfallort sicher. Beide Fahrzeuge wurden von örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Die Ratinger Straße wurde für die Rettungs- und Bergungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten von der Polizei kurzzeitig komplett gesperrt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: 50-Jähriger gerät auf Brücke in den Gegenverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.