| 00.00 Uhr

Ratingen
63-Jähriger rammt parkendes Auto und flüchtet

Ratingen. Eine Alkoholfahrt mit Unfallflucht konnte die Polizei am Freitag schnell aufklären. Dabei halfen genaue Zeugenaussagen. Der Verursacher stand nach Angaben der Polizei Ratingen unter Alkoholeinfluss.

Wie die Polizei weiter mitteilte, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem PKW Kia die Industriestraße in Richtung Innenstadt. Rechts am Fahrbahnrand stand ordnungsgemäß geparkt ein Kleintransporter Renault Trafic. Nach einem Unfall wurde die Polizei verständigt. Der Renault wies beim Eintreffen der Polizei zahlreiche Schäden an der linken Fahrzeugseite auf. Zeugen konnten der Polizei das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeuges benennen, sodass die eingesetzten Beamten an der Halteranschrift schließlich auch den Fahrer des flüchtigen PKW antreffen konnten.

Das Fluchtfahrzeug wies korrespondierende Schäden zu dem beschädigten Kleintransporter auf. Während der Befragung des Fahrers stellten die Beamten bei diesem starken Alkoholgeruch fest. Ein gleich vor Ort durchgeführter Alko-Test ergab nach Angaben der Polizei einen Wert von 0,55 mg/l (= 1,1 Promille).

Dem geflüchteten Fahrzeugführer wurde auf der Polizeiwache in Ratingen Ost eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und ihm das Führen sämtlicher Führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt.

Der entstandene Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 63-Jähriger rammt parkendes Auto und flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.