| 17.11 Uhr

Velbert
78-jähriger Autofahrer nach Irrfahrt durch Garten verletzt

Velbert: 78-jähriger Autofahrer nach Irrfahrt durch Garten verletzt
Erst in einem Vorgarten kam der Unfallwagen zum Stehen. FOTO: Polizei Mettmann
Velbert. Ein 78-Jähriger aus Velbert hat am Mittwochvormittag die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen eine Mauer und einen Pfosten gefahren. Der Fahrer wurde schwer, seine 75-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann auf einer abschüssigen Einfahrt an der Paracelsusstraße die Kontrolle über sein Auto verloren. In einer Linkskurve prallte der Wagen gegen einen Begrenzungspfosten. In einer darauffolgenden Rechtskurve fuhr das Auto geradeaus und durchbrach das Stahlgeländer einer Stützmauer.

Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. FOTO: Polizei Mettmann

Der Wagen kam auf dem Geländer stehend in einem Garten zum Stehen. Beide Fahrzeuginsassen wurden ins Krankenhaus gebracht. Die 75-jährige Beifahrerin konnte das Krankenhaus jedoch nach kurzer Behandlung verlassen.

Der beim Unfall entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich nach ersten Schätzungen auf etwa 14.000 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Opel wurde von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Velbert: 78-jähriger Autofahrer nach Irrfahrt durch Garten verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.