| 00.00 Uhr

Ratingen
89-Jährige wird Opfer von Trickbetrügern

Ratingen. Immer wieder warnt die Polizei kreis- und auch landesweit insbesondere ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen. Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger an der Haus- oder Wohnungstür verwenden im Grunde immer die gleichen Tricks, zu denen sie sich aber auch immer wieder neue Varianten einfallen lassen.

So geschah es auch am vergangenen Montagmittag gegen 12 Uhr in einem Mehrfamilienhaus am Europaring. Dort klingelten zwei bislang unbekannte Männer an der Wohnungstüre einer 89-jährigen Seniorin. Die beiden Unbekannten gaben sich als Klempner aus und berichteten von einem größeren Wasserschaden in Räumen unter der Wohnung der Ratingerin. Deshalb müsse man nach einem möglichen Wasserrohrbruch in den Räumen der 89-Jährigen suchen. Während einer der Männer die vollkommen arglose Rentnerin in ein Gespräch verwickelte, lief der andere Unbekannte unbeobachtet durch alle Räume der Wohnung - natürlich ohne einen Wasserrohrbruch zu finden.

Erst Stunden später bemerkte das Opfer den Verlust einer EC-Karte sowie von Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Fahndungsmaßnahmen nach den beiden flüchtigen Straftätern verliefen zu diesem Zeitpunkt ohne einen schnellen Erfolg.

Diese zwei Straftäter werden vom Opfer wie folgt beschrieben: Täter eins/Wortführer, männlicher Mitteleuropäer, etwa 45 Jahre alt, dunkle Haare, dunkler Bart, etwa 1,60 Meter groß, kräftige Statur. Täter zwei, männlicher Mitteleuropäer, sprach wenig und dabei nur gebrochenes Deutsch, etwa 30 Jahre alt, dunkle Haare, etwa 1,60 Meter groß, normale Statur, trug eine schwarze Baseballkappe auf dem Kopf.

Bisher liegen der Ratinger Polizei und dem ermittelnden Kriminalkommissariat noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der beschriebenen Straftäter vor.

Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/9981-6210, jederzeit entgegen.

(kle)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 89-Jährige wird Opfer von Trickbetrügern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.