| 16.19 Uhr

Ratingen
A 3: Polizei sucht Zeugen von Unfallflucht

Ratingen. Beim Ausweichen vor einem anderen Fahrzeug, das plötzlich den Fahrstreifen wechselte, hat ein 57 Jahre alter Mann, am Sonntagmittag auf der A3 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Unfallverursacher flüchtete.

Ermittlungen der Polizei zufolge hatte sich der Unfall um 13.25 in Fahrtrichtung Oberhausen ereignet. Zwischen den Autobahnkreuzen Ratingen-Ost und Breitscheid hatte plötzlich ein Pkw vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt. Beim Versuch auszuweichen, kollidierte der 57-Jährige mit seinem Pkw mit dem Fahrzeug einer 59-Jährigen aus Mettmann, prallte dann gegen die Schutzplanke und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Mit schweren Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht.  Die 59-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei sucht nun den Fahrer eines silberfarbenen Pkw, der seine Fahrt fortsetzte. Hinweise an die Polizei unter 0211-870 -2712. 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.