| 00.00 Uhr

Ratingen
A 3-Sperrung sorgt für Stau rund um Ratingen

Ratingen. Auf der Brachter Straße ging es nur im Schritttempo.

Die Verkehrslage in und um Ratingen war gestern eindeutig. Wer sich auf Google-Maps informieren wollte, wie es auf den Straßen und Autobahnen aussieht, sah fast nur Rot. Stau auf der Autobahn 44, Stau auf der Meiersberger- und Brachter Straße. Wer sich nicht vorab informiert hatte, steckte dann in den Blechlawine fest. Die Strecke von Heiligenhaus nach Ratingen nahm den ganzen Tag über gut eine Stunde in Anspruch.

Ursache für den Stau war die Sperrung der A 3 Richtung Köln zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen Ost und Hilden, die noch bis zum frühen Montagmorgen andauert. Trotz Brückentags waren auch gestern viele Autofahrer unterwegs. Und spätestens im Autobahnkreuz Ratingen Ost endete für sie die Fahrt auf der Autobahn. Denn dort ist wie berichtet derzeit dort nicht nur die Strecke Richtung Köln gesperrt, sondern auch die Zufahrt von der A 44 auf die A 3 Richtung Oberhausen. Wer auf der A 44 aus Richtung Düsseldorf kam, für den endete die Fahrt gestern im Autobahnkreuz Ost. Also runter von der Autobahn und abbiegen auf die Brachter Straße. Die Folge: Der Verkehr staute sich auf der Autobahn 44 zurück.

Ab Montag dürfte sich die Verkehrslage wieder etwas entspannen. Spätestens um 5 Uhr soll dann die Sperrung der Autobahn 3 in Fahrtrichtung Köln wieder aufgehoben werden.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: A 3-Sperrung sorgt für Stau rund um Ratingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.