| 10.02 Uhr

Autobahnkreuz Breitscheid
A3 nach Lkw-Unfall teilweise gesperrt - langer Stau

Ratingen. Auf der Autobahn A3 ist es am Dienstagmorgen am Kreuz Breitscheid zu einem Unfall gekommen. Der Verkehr in Richtung Köln staute sich zwischenzeitlich auf 15 Kilometer.

Nach einem Lkw-Unfall in der Nähe des Autobahnkreuzes Breitscheid war die Autobahn A3 Oberhausen in Richtung Köln zwischen Kreuz Kaiserberg (Ausfahrt 14) und Kreuz Breitscheid (Ausfahrt 16) teilweise gesperrt. Der Verkehr wurde über eine Fahrbahn geleitet.

Wie die zuständige Autobahnpolizei Düsseldorf unserer Redaktion sagte, war ein Lkw im Stauende auf einen Pkw aufgefahren. Eine Person wurde leicht verletzt. Das Problem war, so die Sprecherin, dass nur der Mittelstreifen der Autobahn befahrbar war, das führte bei dem hohen Verkehrsaufkommen im morgendlichen Berufsverkehr zu langen Staus.

Da es sich um einen relativ glimpflich verlaufenen Unfall handelte, war die Unfallstelle relativ schnell geräumt, der Stau hatte sich bis gegen 10 Uhr fast vollständig aufgelöst.

Die Polizei bat um erhöhte Vorsicht, das Stauende zeitweise in einer Kurve lag. Der Verkehr staute sich gegen 8.30 Uhr auf mehr als 15 Kilometer, Autofahrer mussten sich auf einen Zeitverlust von anderthalb Stunden einrichten.

Aktuelle Meldungen zur Lage auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen und im gesamten Bundesgebiet finden sie in unserem Staumelder.

(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A3 Sperrung: Lkw-Unfall im Autobahnkreuz Breitscheid - 15 km Stau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.