| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Acht Gruppen - ausgezeichnetes Engagement

Heiligenhaus: Acht Gruppen - ausgezeichnetes Engagement
Bei der Preisverleihung für Jugendengagement wurden Peter Vander aus Ratingen sowie stellvertretend Julius und Jeremy aus der vierten Klasse der Heiligenhauser St. Suitbertus-Grundschule für ein Schulranzen-Projekt ausgezeichnet. FOTO: Dietrich Janicki
Heiligenhaus. Viele junge Leute aus Heiligenhaus und Velbert tun etwas für gute Zwecke, dafür gibt es von Lions und Rotariern Lob und Preise. Von Sandra Kreilmann

Vor einer Weile haben die Viertklässler der Grundschule Suitbertus ihre Schultaschen gut gepackt. Hineingelegt haben sie Stifte, Bastelmaterial, zum Teil Mützen, Socken und T-Shirts. So ungewöhnlich ist das gar nicht? Doch die Schultornister haben sie nicht für sich gepackt, sondern für rumänische Kinder, die bisher mit Plastiktüten zur Schule gehen und zum Teil kein Geld haben für Bastelutensilien. "Ich finde es schade, dass die Kinder da nicht so schöne Sachen haben, um in die Schule zu gehen. Es macht mich sehr traurig, dass die Kinder da so arm sind", findet Julius aus der 4a. Gut 250 bis 300 Tornister sind zusammen gekommen.

Der Ratinger Peter Vander von der Rumänienhilfe hat diese tolle Spende zu ihrem Ziel gefahren und von großer Freude bei den Kindern berichtet. "Das war für die rumänischen Kinder wie Weihnachten", erzählt er. Die Schultaschen-Spenden sind ein Projekt von insgesamt acht, bei denen sich Niederberger Schüler für den guten Zweck einsetzen - und die am Montag vom "Arbeitskreis Jugend" ausgezeichnet und prämiert wurden. Ein Arbeitskreis, wie er nach eigener Aussage im ganzen Bundesgebiet einzigartig ist, denn Mitglieder der Service-Clubs der Rotarier sowie der Lions arbeiten hier zusammen und setzen sich gemeinsam für Kinder und Jugendliche ein. Eine neue Idee ist nun die Auszeichnung "Jugend engagiert sich". Dabei gibt es nicht nur das Lob für tolles Engagement in unterschiedlichster Form, sondern auch Preise im Wert von 3000 Euro. "Leer geht hier aber keiner aus, denn jedes Projekt ist toll", sagt David De Villiers, Mitglied des Arbeitskreises.

Neun Projekte aus Heiligenhaus und eines aus Velbert haben sich für die Premiere des Preises beworben, sie bekamen in der Aula der Suitbertus-Grundschule auch die Möglichkeit, ihre Projekte mit Plakaten und in Interviews mit Reinhard Schulze Neuhoff vorzustellen. Ein Tag für Ghana zum Beispiel von den Kant-Gymnasiasten. "Seit 2010 gibt es diesen Tag, an dem wir Geld sammeln, in dem wir zum Beispiel einen Tag lang arbeiten und das Geld an eine Schule in Ghana spenden. Unser größter Erlös war bisher eine Summe von knapp über 14 000 Euro." Derzeit wird übrigens ein Informationsabend mit Konzert einer ghanaischen Band organisiert.

Ebenfalls geehrt wurden zum Beispiel auch die Schulchöre der Grundschulen Schulstraße und Suitbertus, die zu verschiedenen Anlässen, wie zum Beispiel bei einem Schulmusical, singen und damit Freude machen. Für besondere Momente sorgen auch gleich zwei Projekte der Gesamtschule und der Grundschule Suitbertus: Drei Seniorenheime, zwei in Heiligenhaus und eines in Mettmann, werden von den Schülern besucht. Die Gesamtschüler besuchen dabei vor allem Menschen mit Demenz: "Wir gehen mit ihnen spazieren, aber meistens unterhalten wir uns einfach mit ihnen. Einfach, damit sie sich nicht so alleine fühlen", sagen die Gesamtschüler. "Demenz ist eine schwere Krankheit, das merken wir, wenn wir zum Beispiel Scherze machen, die nicht mehr unbedingt verstanden werden. Aber wir machen das Beste draus." Ein Motto, das sich auch die Immanuel-Kant-Gymnasiasten gesetzt haben. Morgens zum Beispiel, wenn die 21 Achtklässler für die Grundschüler der St. Suitbertus Schule zu Schülerlotsen werden und ihnen über die Straße helfen. Mit Warnweste und Kelle sorgen sie dafür, dass die Jüngsten sicher über die Straße kommen. "Seitdem wir da stehen, sind keine Schulkinder mehr im Straßenverkehr verletzt worden."

Die Warnkelle wird übrigens im 45 Grad-Winkel über der Straße gehalten, damit sie von den Autoscheinwerfern angestrahlt wird. Auch das Erntedankfest des Gymnasiums, bei dem bunte Körbe mit leckeren Lebensmitteln für die Tafel gepackt wurden, ist von dem Arbeitskreis geehrt worden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Acht Gruppen - ausgezeichnetes Engagement


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.