| 11.10 Uhr

Ratingen
Acht Verletzte bei Busunfall

Ratingen. Am Montag gegen 13.43 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem nach Angaben der Polizei acht Fahrgäste eines Linienbusses leicht verletzt wurden.

Eine 44-jährige Düsseldorferin befuhr mit ihrem PKW die Werdener Straße in Richtung Mülheimer Straße. Im Wendehammer musste sie ihr Fahrzeug wenden und in Richtung Angerstraße zurückfahren. Hierbei übersah sie einen ihr entgegen kommenden Linienbus. Der 63-jährige Busfahrer führte eine Gefahrenbremsung aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Aufgrund des für die Fahrgäste unerwarteten Bremsmanövers des Linienbusses kamen insgesamt acht Fahrgäste zu Fall und verletzten sich leicht. Eine 23-jährige Ratingerin stieß mit ihrem Kopf gegen eine Trennscheibe, wobei diese zersprang. Die weiteren verletzten Fahrgäste erlitten leichte Prellungen bzw. Schnittwunden.

Zu einem Zusammenstoß zwischen dem Mercedes Omnibus und dem   Daimler kam es nicht. Alle Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung einem Krankenhaus in Ratingen zugeführt. Das Verkehrskommissariat Nord mit Sitz in Heiligenhaus übernahm die weiteren Ermittlungen. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Ratingen sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Acht Verletzte bei Busunfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.