| 00.00 Uhr

Ratingen
Am Markt gibt es ein neues Café

Ratingen. Vor Weihnachten soll geöffnet werden - im ehemaligen "Löwen am Markt".

Die ersten Vorarbeiten sind bereits erledigt: Wer einen Blick ins Innere des ehemaligen "Löwen am Markt" werfen kann, stellt fest, dass dort nichts mehr so aussieht wie vorher. Nach Monaten des Leerstands wird dort ein "Café Extrablatt" entstehen. Rund eine halbe Million Euro soll nach Informationen unserer Redaktion dort investiert werden.

Das "Extrablatt" ist eine Systemgastronomie-Kette, die es über 70 Mal in ganz Deutschland gibt und die ähnlich wie zum Beispiel McDonald's im Franchise-System betrieben wird. Offiziell äußern wollte sich dort auf Anfrage unserer Zeitung niemand, allerdings stellte sich Stipe Mazdar, der neue Geschäftsführer des Betriebes (er betreibt bereits eine Filiale in Moers), in dieser Woche bei einigen Kollegen in der Innenstadt vor. Noch vor Weihnachten soll Eröffnung sein.

Für die Pacht des ehemaligen Löwen hatten sich auch Ratinger Gastronomen interessiert, sie waren aber trotz eines lokal abgestimmten Konzepts nicht in die engere Wahl der Firma Inbev gekommen, die die Verpachtung des Hauses für den Besitzer übernommen hat. Laut Eigenbeschreibung auf der Homepage sieht sich das Cafe Extrablatt als eine unkomplizierte Ganztages-Kneipen-Gastronomie mit Niveau. Gestützt auf eine innovative Küche, die täglich von früh bis spät den kleinen und großen Hunger junger und älterer Gäste stillt, sei man vor allem auch getränkeorientiert. Das Unternehmen wurde 1988 von einem Brüderpaar aus Emsdetten gegründet.

(wol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Am Markt gibt es ein neues Café


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.